Namibia Familientour für Groß und Klein



Reisebeschreibung

Diese Reise durch Namibia begeistert sowohl Jung als auch Alt! Es werden abwechslungsreiche Entdeckungstouren durch die spektakulären Weiten des Landes unternommen. Durch das Programm wird es definitiv nicht langweilig. Mit dem Unimog geht es durch die bizarre Mondlandschaft oder auf Kajaktour entlang der Küste. Zudem erkunden Sie bei einer rasanten Quad-Bike Tour die Wüste und steigen mit Stirnlampen in die uralten Tropfsteinhöhlen hinein. Einem Besuch bei den Buschmännern San bietet viel Wissenswertes über das Leben der afrikanischen Ureinwohner. Natürlich haben Sie auch Zeit zum Entspannen, so dass Sie in den Städten Windhoek und Swakopmund durch die Straßen schlendern und die dortigen Sehenswürdigkeiten besuchen können.

Ein spannender Höhepunkt dieser Familienreise ist der Etosha Nationalpark, in dem Sie beeindruckende Tierbeobachtungen machen können. Schlafen Sie für eine Nacht unter freiem Himmel in Zelten mit Lagerfeuer und selbst gegrilltem Abendessen.

 

Reisehöhepunkte

  • Rasante Dünenfahrt mit dem Unimog
  • Quad-Bike-Tour durch die Swakopmund-Dünen
  • Besuch der Buschmänner San & einer Damara-Familie - Kultur hautnah
  • Camping und BBQ unter afrikanischem Sternenhimmel
  • Tierbeobachtungen & Übernachtung im Etosha
  • Erforschung der geheimnisvollen Tropfsteinhöhle

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach Namibia 

Heute startet Ihr Namibia Abenteuer mit Kindern. Sie fliegen von Frankfurt nach Windhoek (nicht eingeschlossen - gerne sind wir Ihnen bei der Suche nach einem passenden Flug zu Ihrer Familienreise behilflich).

2.Tag: Ankunft in Windhoek

Morgens kommen Sie am Flughafen von Windhoek an, und werden zunächst mit dem deutschsprachigen Reiseführer ins Hotel fahren, um einzuchecken und sich frisch machen zu können. Dann startet Ihre Reise durch die lebensfrohe Stadt, die einiges zu bieten hat. So erfahren wir einiges über die bewegte Geschichte der Stadt, während Sie an den alten Kolonialbauten wie der Christuskirche, dem Tintenpalast und der „Alten Feste“ vorbei kommen. Damit Sie jegliche Facetten der Stadt kennenlernen, geht es in das Eingeborenenviertel Katutura. Dort haben Frauen das Selbsthilfeprojekt „Penduka“ aufgebaut, welches für die Selbstständigkeit der Frauen steht.

Durch dieses Projekt haben die Frauen Arbeit gefunden, welche aus einem traditionellen Handwerk stammt. Sie veredeln z.B. mit Batik und Stickereien die Stoffe, entwerfen daraus Kleidung, Tisch- und Bettdecken, oder andere Accessoires mit traditionellen und persönlichen Motiven. Ihren ersten Abend unserer Teens on Tour werden Sie bei einem leckeren Essen in Joe´s Beerhouse ausklingen.

Unterkunft: Haus Palmquell o.ä. (-/-/A)

3.Tag: Weiterfahrt in das beeindruckende Namib Naukluft Gebirge

Heute geht es nach dem Frühstück von Windhoek in Richtung Naukluft-Gebirge. Dort werden Sie bereits von ihrer Unterkunft mit einer familiären Atmosphäre und gutem Essen erwartet. Wer möchte, verbringt den Nachmittag hier im Swimming-Pool, unternimmt eine erste Pirschfahrt, eine Farmrundfahrt, oder aber einen Ausritt über das Gelände der Farm.

Unterkunft: Büllsport Guest Farm o.ä. (F/M/A)

4.Tag: Besuch der Köcherbaumschlucht

Der heutige Tag startet mit einem unvergesslichem Erlebnis: Sie werden – geführt von einem Tour Guide – die Köcherbaumschlucht durchwandern. Zwischen den einzigartigen Köcherbäumen können wir mit etwas Glück sogar Bergziegen und Paviane beobachten. Die abgestorbenen Äste der Köcherbäume wurden von den Buschmännern bis vor Kurzem noch als Köcher für ihre Jagdwerkzeuge genutzt. Die natürlichen Rock-Pools bieten auf dem Weg eine angenehme Erfrischung. Schließlich fahren Sie zu der Umgebung der Sossusvlei, wo Sie direkt vor den Eingangstoren übernachten. 

Unterkunft: Desert Camp o.ä. (F/M/A)

5.Tag: Die roten Dünen der Namib

Die höchsten Dünen der Erde befinden sich hier in der Namib Wüste. Um diese zu besichtigen, geht es bereits am frühen Morgen los. Sie erklimmen eine Düne und werden das sich bietende Landschaftsbild bei Morgenlicht sicher nicht so schnell vergessen. Sie frühstücken in den Dünen und besuchen den Sesriem Canyon, der teilweise bis zu 30m tief und fast 1km lang ist. Auch viele Tiere nutzen diese permanente Wasserstelle und Sie werden sicherlich das ein oder andere Tier beobachten können.

Unterkunft: Desert Quiver Camp o.ä. (F/M/A)

6.Tag: Weiterfahrt in die Küstenstadt Swakopmund

Heute geht Ihre Namibia Reise weiter in Richtung Küste nach Swakopmund. Sie fahren durch die Kiesflächen der Namib, über dem Kuiseb- und Ghaubcanyon. Die Stadt Swakopmund ist eine kleine Küstenstadt mit etwa 40.000 Einwohnern, und lädt zum Bummeln, Sonnenbaden, und Verweilen ein. Natürlich gibt es hier ebenfalls einige Sehenswürdigkeiten zu sehen. So erwartet Sie das das bestgeführte Privatmuseum im Land, ein Meeresaquarium, eine Kristallgallerie und eine kleine Badebucht,auch als „Mole“ bekannt.

Unterkunft: Hotel Pension Rapmund o.ä. (F/M/A)

7.Tag: Action in Swakopmund

Sie können heute aus zwei Aktivitäten wählen, um den Tag zu gestalten (eingeschlossen)

• Katamaran-Fahrt: Die Katamaran-Fahrt beginnt ab Walvis Bay, einer kleinen Stadt etwa 30 km südlich von Swakopmund. Sie verbringen den Morgen auf einem Katamaran in der gewaltigen Lagune. Während frische Austern mit Sekt als Spezialität serviert werden, können Sie mit etwas Glück Defline und Robben hautnah beim Spielen betrachten.

• Kayak-Tour: Diese Tour bietet sich an, wenn sie mit Ihren Kindern der Natur in Namibia näher kommen möchten. Die Robbenkolonie bei „Pelican Point“ besteht aus mehreren tausend Robben – ein beeindruckendes Schauspiel. Die Kajaks können sowohl von Kindern als auch von älteren Personen genutzt werden, und sind äußerst sicher, so dass jeder an diesem Ausflug teilnehmern kann.

Am Abend genießen Sie unter dem Firmament der bizarren Mondlandschaft der Wüste Selbstgegrilltes. Unterwegs werden Sie auch die weltberühmte „Welwitschiamirabilis“ sehen, die mit bis zu 1500 Jahren zu den ältesten Pflanzen gehört. Ebenso können Sie das Erosionstal des Trockenflusses Swakop, die sogenannte „Mondlandschaft“,  bei der Fahrt bestaunen.

Unterkunft: Hotel Pension Rapmund o.ä. (F/M/A)

8.Tag: Spaß in den Dünen

Auch an diesem Tag haben Sie nach dem Frühstück die Auswahl zwischen zwei Aktivitäten, welche jeweils im Reisepreis enthalten sind.

Dune-Boarding: Dies findet in den hohen Dünen bei Swakopmund statt. Erfahrung ist nicht notwendig, aber Spaß für Jedermann ist garantiert.

• Living Desert Tour: Dabei geht es mit einem „Wüstenprofi“ in die Namib Wüste, der Ihnen das beeindruckende Leben im trockenen Wüstensand zeigt. Sie lernen die unglaubliche Welt der Wüste und deren kleinen Bewohner mit ihrer Lebensweise kennen – eine einzigartige und wissenswerte Erfahrung für die ganze Familie.

Am Nachmittag geht es dann rasant weiter – bei einem Quad-Bike Ausflug in den Dünen von Swakopmud. Erleben Sie so die gewaltige und wilde Schönheit der Wüste kennen, wenn Sie mit dem Quad die Dünen erklimmen.

Unterkunft: Hotel Pension Rapmund o.ä. (F/M/A)

9.Tag: Damara-Familie und das Matterhorn Namibias

Das nächste Ziel Ihrer Reise ist die Region um die Spitzkoppe. Die Fahrt führt Sie – vollgepackt für das folgende Camping-Abenteuer – in die Seitentäler des Swakop-Trockenflusses, der nur in der Regenzeit Wasser führt. Auf dem Weg zur Spitzkoppe machen Sie einen Zwischenstopp bei einer Damarafamilie und lernen dabei viel Wissenswertes über das Leben der Menschen in Namibia.  Bei der Spitzkoppe angekommen, können Sie die Felsen erklimmen und zu einer Höhle gelangen, in der einst Buschmänner lebten. Dort sind sogar noch schwach Felsmalereien zu erkennen. In der Abenddämmerung stellen Sie die Zelte auf,  und beginnen das Lagerfeuer vorzubereiten. Wenn es dunkel ist, erhellt das Lagerfeuer den Campingplatz, bevor Sie es sich müde von den heutigen Abenteuern im Schlafsack gemütlich machen.

Unterkunft: Camping an der Spitzkoppe o.ä. (F/M/A)

10.Tag: Zu Besuch bei den San

Heute besuchen Sie die San, die tiefe Einblicke in ihr alltägliches Leben gewähren. Im Mittelpunkt steht die ursprüngliche Lebensweise und die vorkoloniale Kultur im traditioniell errichteten Dorf. Dabei erfahren Sie viel über die Sammler- und Jägerkultur und versuchen sich im Bogenschießen oder im Singen eines traditioniellen Liedes. Zudem gehen Sie auf eine beeindruckende Wanderung in der Region und lesen mit einem Jäger Spuren, dürfen bei der Herstellung von Buschmannsschmuck sein und Pfeile und Bögen herstellen, schauen zu, wie die traditionielle Medizin hergestellt wird und bestaunen die Darstellung von uralten Tänzen und Ritualen sowie lustigen Spielen. Abends erreichen Sie die Tore des berühmten Etosha Nationalparks. Sie übernachten am Südeingang z. B. in dem schönen Etosha Village. Beim Einschlafen können Sie bereits verschiedene nachtaktive Tiere hören, und sich auf den nächsten Tag einstimmen.

Unterkunft. Taleni Etosha Village o.ä. (F/M/A)

11.Tag: Einfahrt in den Etosha Nationalpark

Heute geht es für Sie auf eine erste Pirschfahrt im Etosha Nationalpark. Sowohl die großen Tiere wie Antilopen, Giraffen, Elefanten und alle großen Raubkatzen als auch die kleinen Bewohner wie Vögel oder Reptilien werden Ihnen im Etosha Nationalpark (mit etwas Glück) begegnen. Sie begeben sich auf eine spannende Ganztagssafari und ergründen dabei den Etosha Nationalpark mit seiner abwechslungsreichen Landschaft und der kargen Salzpfanne im Zentrum. Sicherlich entdecken Sie hinter jeder Biegung und bei jedem Wasserloch, an dem Sie Halt machen, Neues und Unerwartetes. Der Etosha Park ist ca. 22 270 km² groß und einer der wildreichsten Parks Afrikas, sodass sich Ihnen viele schöne Fotografiermöglichkeiten bieten werden.

Anmerkung zur Unterkunft Halali: Bei dieser Unterkunft handelt es sich um ein einfaches staatliches Restcamp, das zentral im Etosha Nationalpark liegt. Hier können Sie jederzeit das bei Tieren sehr beliebte und beleuchtete Wasserloch besuchen. Sie können sich auf dem Gelände der Unterkunft frei bewegen und erleben so die Tierwelt Etoshas wesentlich näher. Zudem bietet die Unterkunft einen Pool – so kann sich ein Teil der Familie am Pool entspannen, während die anderen auf Pirsch fahren.

Unterkunft: Namibia Wildlife Resort Halali o.ä. (F/M/A)

12.Tag: Auf spannender Pirsch im Etosha Nationalpark

Vormittags steht die Tierbeobachtung wiederum im Mittelpunkt.Dabei durchqueren Sie den Park in Richtung Ostern und haben weitere Möglichkeiten, zahlreiche Tiere beim Trinken oder Spielen in den unterschiedlichen Regionen des Parks zu beobachten. Am Nachmittag erreichen Sie Ihre Unterkunft, wo Ihnen etwas Zeit zum Entspannen zur Verfügung steht. So können Sie z.B. im Pool eine Abkühlung nehmen oder die Ereignisse der letzten Tage vor Ort Revue passieren lassen.

Unterkunft: Mokuti Lodge o.ä. (F/M/A)

13.Tag: Besichtigung der Ghaub Höhle

Heute lassen Sie die artenreiche Tierwelt des Etosha Nationalparks hinter sich und fahren in die Otavi-Berge zu Ihrer nächsten Unterkunft, der Ghaub Gästefarm. Diese Region bietet Tieren wie Kudus, Damada Dik Dik, Klippspringer und auch der größten einheimischen Anitlope, dem Eland, einen optimalen Lebensraum. .Am Nachmittag erforschen Sie dann ausgerüstet mit Stirnlampen die Ghaub Höhle – die drittgrößte Höhle Namibias. Diese Höhle ist bis zu 38 Meter tief und etwa 2,5 km lang. Sie steigen die unterirdischen Wege herab und winden sich um die eindrucksvollen Stalaktiten und Stalagmiten. Auf diese Weise gelangen sie von engen Gängen in riesige unterirdische Hallen.

Hinweis: Für dieses Abenteuer sollten Sie unbedingt alte Kleider einplanen.

Unterkunft: Ghaub Gästefarm o.ä. (F/M/A)

14. Tag: Weiterfahrt nach Okapuka

Auf dem Weg zu Ihrer nächsten Unterkunft legen Sie einen Zwischenstopp in Otjiwarongo bei einer Krokodilfarm ein. Hier haben Sie die Möglichkeit die faszinierenden und zugleich gefährlichen Echsen aus nächster Nähe zu beobachten, ein sicherlich aufregendes Spektakel für die ganze Familie! Am Nachmittag erreichen Sie schließlich die Opakupa Lodge. Auf dem hauseigenen Wildhegegebiet werden Sie eine letzte Wildbesichtigung mit einem offenem Allrad-Fahrzeug unternehmen und sicherlich verschiedene Antilopenarten, Breitmaulnashörner und Giraffen sichten können.

Unterkunft: Okapuka Lodge o.ä. (F/M/A)

15.Tag: Abreise und Abschied von Afrika

Vor der Heimreise haben Sie noch die Gelegenheit im Craft Centre in Windhoek zu bummeln und Handarbeiten unterschiedlichster Art zu kaufen. Dies ist ebenfalls eine gute Chance, kleine Mitbringsel und Erinnerungsstücke an einen tollen Namibia Urlaub einzukaufen. Im Anschluss geht es für Sie weiter zum Flughafen, wo Sie für Ihren Rückflug einchecken.

(F/-/-)

16.Tag: Ankunft in Deutschland

Heute landen Sie mit vielen schönen Erinnerungen an Ihre Namibia Rundreise mit der Familie wieder in Deutschland. Sicherlich waren die letzten zwei Wochen für alle Familienmitglieder eine unvergessliche Erfahrung.  

 

 

Preise & Leistungen

Termine & Preise

Preise pro Person/Teenager im Doppelzimmer:

DatumPreis p. P. im DZ / EZ-Zuschlag
12.02.2017 - 25.02.2017*EUR 2.739,-/**
08.07.2017 - 23.07.2017EUR 2.999,-/**
22.07.2017 - 06.08.2017EUR 2.999,-/**
05.08.2017 - 20.08.2017EUR 2.999,-/**

(Keine Ermäßigung für Teens oder Kinder, Kinder unter 12 Jahre auf Anfrage)

*Achtung: Reisetermin Februar 2017: nur 10 Übernachtungen, Tag 7 und Tag 12 entfallen

**Einzelzimmer auf Anfrage

 

TerraVista kann von der Reise bis zwei Wochen vor Reisebeginn zurücktreten, wenn die in der Reiseausschreibung konkret angegebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Sollte es tatsächlich mal dazu kommen, werden Sie direkt von uns informiert. Den eingezahlten Reisepreis erstattet Ihnen TerraVista selbstverständlich direkt zurück. Bitte beachten Sie dazu auch unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

Im Reisepreis enthaltene Leistungen

  • 12 Übernachtungen in den aufgeführten Unterkünften, 1 Übernachtung im Zelt
  • Deutsch, Englisch und Afrikaans sprechende Reiseleitung mit naturkundlicher Ausbildung und NATH Badge
  • Transfers laut Reiseverlauf
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Eintrittsgelder & Nationalparkgebühren laut Reiseverlauf
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Im Reisepreis nicht enthaltene Leistungen

  • Interkontinentalflüge
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • Rail and Fly Service; deutschlandweit vom Wunschbahnhof im ICE in der 2. Klasse
  • Persönliche Ausgaben & Trinkgelder
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Extra Mahlzeiten & Getränke
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Elvia/Allianz-Gruppe)

Teilnehmerzahlen

Mindestteilnehmerzahl*: 9 Personen
Maximale Teilnehmerzahl: 14 Personen

*TerraVista kann von der Reise bis 28 Tagen vor Reisebeginn zurücktreten, wenn die in der Reisebeschreibung konkret angegebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Sollte es tatsächlich mal dazu kommen, werden Sie direkt von uns informiert. Den eingezahlten Reisepreis erstattet Ihnen TerraVista selbstverständlich direkt zurück. Bitte beachten Sie dazu auch unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Mindestteilnehmerzahl

TerraVista-Erlebnisreisen kann von der Reise bis zwei Wochen vor Reisebeginn zurücktreten, wenn die in der Reiseausschreibung konkret angegebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Sollte es tatsächlich mal dazu kommen, werden Sie direkt von uns informiert. Den eingezahlten Reisepreis erstattet Ihnen TerraVista selbstverständlich direkt zurück. Bitte beachten Sie dazu auch unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Hinweise:

  • Wir empfehlen diese Reise für Familien mit Kindern ab 8 Jahren, da größere Entfernungen zurückgelegt werden müssen.
  • Diese Reise wird durch einen Partnerveranstalter durchgeführt.
    Bitte sehen Sie hierzu unsere AGB § 16.2

Unverbindliche Reiseanfrage





* Bitte ausfüllen

Ihre Ansprechpartner

Für Ihre Fragen und Wünschen stehen wir Ihnen persönlich zur Verfügung. Rufen Sie uns an:
04203 43 70 880
Carina Frömming
Reiseberatung
eMail
Johanna Numberger
Reiseberatung
eMail