Namibia for Family & Friends



Reisebeschreibung

Unternehmen Sie eine erlebnisreiche Namibia Reise mit der Familie oder Freunden mit dem Mietwagen durch dieses vielfältige Land im Süden Afrikas. Spannende Safaris und einzigartige Tierbeobachtungen erwarten Sie und vor allem die Möglichkeit, diese Erlebnisse mit seiner Familie oder Freunden teilen zu können, machen diese Namibia Reise zu etwas ganz Besonderem. Ihre Familien Reise beginnt in der Hauptstadt Namibias. Erkunden Sie Windhoek, welches trotz kosmopolitischen Flairs, eher an eine Kleinstadt erinnert und umgeben von den Erosbergen und dem Auasgebirge atemberaubende Panoramen bietet. Die Kalahari und das Sossusvlei warten mit einer beeindruckenden Dünenlandschaft auf und lassen Sie Sonnenaufgänge und Farbspiele erleben, wie Sie sie vorher noch nicht kannten. In der Namib um den wunderschönen Ort Swakopmund unternehmen Sie spannende Ausflüge. Lernen Sie die kleinsten Lebewesen der Wüste kennen oder surfen Sie die gewaltigen Sanddünen hinunter. Das einzige Welterbe Namibias, Twyfelfontein, und weitere Zeugen der kulturellen und landschaftlichen Vielfalt des Landes, wie die Orgelpfeifen und der Verbrannte Berg, erwarten Sie im Damaraland. Im Etosha Nationalpark und rund um das Waterberg Plateau entdecken Sie die reiche Tierwelt Namibias.

Kurze Fahrtstrecken, wunderschöne, familiäre Unterkünfte und eine gute Planung lassen diese Namibia Reise mit dem Mietwagen zu einem unvergesslichen Afrika-Erlebnis für die ganze Familie werden!

Reisehöhepunkte

  • Die rote Kalahariwüste
  • Der berühmte Sossusvlei
  • Die familiären Unterkünfte
  • Aktivitätenreiches Swakopmund
  • Der verbrannte Berg & die Orgelpfeifen
  • Tierbeobachtungsfahrten im Etosha Nationalpark

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach Namibia

Ihre Reise nach Namibia beginnt! Über Nacht fliegen Sie mit der Air Namibia ab Frankfurt nach Windhoek, der Hauptstadt Namibias. Zum Flughafen Frankfurt fahren Sie ganz bequem und stressfrei mit dem Zug, der bereits im Preis inbegriffen ist. Auf Wunsch kümmern wir uns aber auch gerne um einen Zubringerflug für Sie und Ihre Familie.

2. Tag: Ankunft in Windhoek

Sie kommen am Internationalen Flughafen, der etwas außerhalb von Windhoek liegt, an und nachdem Sie die Pass- und Zollkontrolle passiert haben, nehmen Sie Ihren Mietwagen entgegen. Das erste Ziel Ihrer Namibia Reise ist Windhoek, die mit 300.000 Einwohnern die größte Stadt Namibias, aber die kleinste Hauptstadt Afrikas ist. Windhoek ist ein Mix aus Moderne und deutscher Kolonialzeit. Entdecken Sie die wunderschönen Gebäude aus wilhelminischer Zeit des auf 1.650 Metern gelegenen Windhoeks. Windhoek liegt malerisch in einem Tal umgeben von dem Auasgebirge im Süden, den Erosbergen im Norden und dem Khomashochland, welches sich im Westen Richtung Küste und Namib erstreckt. Die deutsche Kolonialzeit hat in Windhoek ihre Spuren hinterlassen: Sie finden deutsche Restaurants, deutsches Brot, Bier und Wurst und an vielen Ecken können Sie sich auf Deutsch verständigen. Sie fahren zum Terra Africa Gästehaus, Ihrer heutigen Unterkunft, in der Sie sich sofort zu Hause fühlen werden. Jedes der Zimmer und Suiten ist individuell in dem ganz besonderen „Terra Africa“ Stil eingerichtet und sorgen zusammen mit dem persönlichen Service und einer hervorragenden Küche aus afrikanischen Spezialitäten für einen unvergesslichen Aufenthalt. Im schattigen Garten und im Swimmingpool können Sie sich herrlich entspannen und dabei einen Blick auf das beeindruckende Gebirgspanorama genießen. (F/-/-)

Kategorie Vista D: Terra Africa Gästehaus
Distanz: je ca. 45 Kilometer

3. Tag: Die Kalahari

Heute früh verlassen Sie Windhoek und fahren in südliche Richtung in die Kalahari Wüste. Die Reise führt Sie weitrer südlich von Rheoboth über den Wendekreis des Steinbocks nach Kalkrand. Sie befinden sich inmitten der roten Dünen der Kalahari, die sich kontrastreich von dem blauen Himmel und den gelben Akazien absetzen. Die Kalahari ist ein Teil des riesigen Sandmeeres, welches sich vom Oranje Fluss bis Angola, Namibia und Zimbabwe erstreckt. Die riesige Wüste entstand durch die Erosion weicher Gesteinsformen und der Wind formte die, für die Kalahari so typischen „Sand Ridges“. Heute muss man eher von einer Trockensavanne sprechen, da die Sandberge mit Gräsern, Dornensträuchern und Akazien bewachsen sind, die der langen Trockenzeit von oft mehr als 10 Monaten trotzen. Die Dünen wandern nicht, wie die in der Namib. Von Kalkrand geht es über die B1 bis kurz vor Mariental und von hier sind es nur noch wenige Kilometer bis zum Kalahari Farmhouse, Ihrer heutigen Unterkunft. Das Kalahari Farmhouse liegt inmitten der Kalahari, nahe dem Dorf Stampriet im Tal des Auab-Trockenflusses. Das Kalahari Farmhouse bietet gehobenen Komfort in ländlicher Idylle. Das Herrenhaus, in dem sich Rezeption und Restaurant befinden, wurde vor 50 Jahren während der Blüte der Karakulschafzucht erbaut, die 11 gemütlichen Zimmer befinden sich in Bungalows im kapholländischen Stil. Die köstlichen Mahlzeiten werden aus frischen Zutaten aus dem eigenen Farmbetrieb zubereitet. Während Sie zu Gast im Kalahari Farmhouse sind, können Sie spannende Touren in den 30 Kilometer entfernten Gondwana Kalahari Park unternehmen, während einer Farmbesichtigung mehr über die Arbeit hier erfahren oder sich im Schwimmbad herrlich erfrischen und entspannen. (F/-/-)

Kategorie Vista D: Kalahari Farmhouse
Distanz: ca. 280 Kilometer

4. & 5. Tag: Sossusvlei-Region

Weiter führt Sie die Namibia Familien Reise mit dem Mietwagen über Mariental und die Maltahöhe Richtung Sossusvlei. Der kleine Ort Maltahöhe bekam seinen Namen von dem Hauptmann Henning von Burgsdorf, der hier einen Schutzposten errichtete und ihm den Namen seiner Frau Malta gab. In Maltahöhe, das hauptsächlich der Verpflegung der umliegenden Farmen dient, können Sie wunderschöne handgefertigte Souvenirs im OAHERA Kulturzentrum kaufen und auf Wunsch (nicht im Preis inbegriffen) führen Ihnen die Nama & Tswana Kinder aus der Region traditionelle Tänze und Gesänge vor. Den Tsaris Pass hinunter geht es weiter zum Eingang des berühmten Sossusvleis und dem beeindruckenden Sesriem Canyon. Hier liegt das Desert Camp, in dem Sie heute übernachten. Das Desert Camp, welches über 20 Luxuszelte mit eigenem Bad verfügt, liegt unweit der berühmten Sossuvlei Lodge und bietet Ihnen atemberaubende Ausblicke in die Wüstenlandschaft der Namib. Unternehmen Sie Ausflüge zum Sossuvlei, wo Sie die höchsten Dünen der Welt kennenlernen und unvergessliche Licht und Schattenspiele erleben, unternehmen Sie mit der Familie oder Ihren Freunden interessante Rundfahrten in der artenreichen Natur und entdecken Sie die Wüstenlandschaft während einer Heißluftballonfahrt von oben. Die Mahlzeiten nehmen Sie in der Sossusvlei Lodge ein. (F/-/-)

Kategorie Vista B: Desert Camp
Distanz: ca. 280 Kilometer

6. Tag: Swakopmund

Heute führt Sie Ihre Namibia Reise auf eigene Faus in das Küstenstädtchen Swakopmund. Vom Desert Camp fahren Sie über Solitaire, den Ghaub Pass und den Kuiseb Canyon nach Walvis Bay. Walvis Bay lässt das Herz eines jeden Vogelliebhabers höher schlagen. Die nahrungsreichen Gewässer des einzigen Tiefseehafens der namibischen Küste ziehen zahlreiche Flamingos, Pelikane, Strandläufer und andere Seevögel an. Anschließend geht es die Küste entlang bis in den beliebten Ferienort Swakopmund. Swakopmund erinnert sehr an eine deutsche Kleinstadt und erhebt sich wie eine Fata Morgana aus den Dünen der Namib. Der Name Swakopmund ist auf eine Naturbeobachtung der alten hier ansässigen Stämme zurückzuführen. Durch starke Regenfälle im Landesinneren führte der Swakop Fluss sehr viel Sand, Tierkadaver und Sträucher mit sich und „entleerte sich“ im Atlantik. Das Wasser am Mündungsbereich nahm eine braune Farbe an. Diese Beschreibung führte zu der Nama-Bezeichnung „Tsoa-Xaub“. „Tsoa“ steht für die Exkrementenöffnung und für das was aus der Öffnung strömt. 1884 wurde Namibia, welches damals noch Südwestafrika genannt wurde, wurde deutsches Protektorat und es wurde eine Kolonie mit einem Hafen benötigt. Walvis Bay, der einzige natürliche Hafen dieser Region, war zu der Zeit britische Enklave. 1892 war die Gründung von Swakopmund und schon 15 Jahre später hatte Swakopmund die höchste Dichte an Europäern der gesamten deutschen Kolonien in Afrika. Swakopmund entwickelte sich zu einer malerischen, lebendigen Stadt am Rande der Namib. Noch heute erzählen koloniale Gebäude von dieser Zeit. Das Woermann Haus aus dem Jahr 1905 ist eines dieser Wahrzeichen des heute rund 400.000 Einwohner zählenden Ortes. Heute befinden sich in dem ehemaligen Handelshaus in der Bismarkstraße, welches aufgrund des 25 Meter hohen Damara-Turms und des schönen von Arkadengesäumten Innenhofes bekannt ist, die städtische Bibliothek, das Büro des Namibia Wildlife Resorts und eine Kunstgalerie. Sie durchfahren eine Palmen gesäumte Allee zu Ihrer Unterkunft, dem gemütlichen Orange House. Das Orange House bietet in fünf großen Doppelzimmern Platz für seine Gäste, die alle ein privates Bad und Zugang zu dem wunderschönen Garten haben. Der Frühstücksraum ist im südafrikanischen Stil eingerichtet. Erkunden Sie nach Ihrer Ankunft in Swakopmund den Ort, in dem Sie viele kleine Cafés und Restaurants finden, in denen Sie typisch deutsche Kuchen und Torten serviert bekommen. (F/-/-)

Kategorie Vista D: Orange Gästehaus
Distanz: ca. 380 Kilometer

7. Tag: Swakopmund - Ausflüge in die Umgebung

Swakopmund lässt bei dem abenteuerlustigen Reisenden, ob jung oder alt, keine Wünsche offen. Unternehmen Sie spannende Ausflüge in die Umgebung von Swakopmund. Quadbiking, Paragliding und Sandboarden lassen das Herz der Sportbegeisterten unter Ihnen höher schlagen. Während der „Die Wüste lebt“ – Tour lernen Sie die kleinsten Bewohner der Namib kennen. Tommy ist darauf spezialisiert den Spuren von Seitenwinder, Palmatogeckos, Wüstenchamäleons, FitzSimons Sandskinks (Glattechsen), Sandtaucheidechsen, Skorpionen und anderen kleinen Tieren zu folgen. Außerdem erfahren Sie alles über das Pflanzenreich, die Insekten und Mineralien der Namib. Auch für Kinder ist diese Tour ein Erlebnis. Es gibt viel zu entdecken! Eine weitere Möglichkeit die Landschaft zu erkunden, sind Flüge ab/bis Flugplatz Swakopmund über die Skelettwüste, den Fischfluss Canyon, das Kaokoland mit einem Besuch der Himba und über das Sossusvlei. In dieser Region sind die Dünen echt namibisch. Der Sand der Dünen stammt aus dem Kuiseb Fluss, der vor vielen Jahren noch bei Walvis Bay in den Atlantik floss. Der Sand aus dem Fluss wurde über viele Millionen Jahre von dem stetigen Wind aus Südwesten an der Küste abgelagert und zu Dünen geformt. Je näher Sie Swakopmund kommen umso weniger Dünen werden Sie sehen, denn obwohl der Swakop Fluss nur alle zehn bis fünfzehn Jahre Wasser bis ins Meer führt, reicht das aus um Swakopmund vor den sich nach Norden bewegenden Sandmassen zu schützen. Swakopmund würde ohne den Swakopfluss nicht mehr existieren! Übernachtung wie am Vortag. (F/-/-)

Wichtiger Hinweis für Selbstfahrer: Möchten Sie auf Ihrem Weg von Swakopmund in Richtung Sossusvlei die Welwitschia Fläche und die Mondlandschaft besichtigen, benötigen Sie einen Zulassungsschein zum Namib Naukluft Park, welchen Sie im MET Büro an der Ecke Bismarck/Sam Nujoma Avenue erhalten. Bitte fragen Sie nach einem „Permit for the Namib Naukluft Park“ und geben Sie das genaue Datum an.

Kategorie Vista D: Orange House

8. Tag: Damaraland - Twyvelfontein

Nach dem Frühstück fahren Sie weiter Richtung Damaraland und Twyfelfontein. Unterwegs können Sie einen Abstecher zum Kreuzkap machen um das Robbenreservat zu besuchen und das Kreuz des portugiesischen Seefahrers Diego Cao zu besichtigen. Heute steht an dem Platz, wo der Seefahrer 1486 das Kreuz errichtete, eine originalgetreue Kopie. Das Original befindet sich im Berliner Museum. Das Robbenreservat öffnet um 10 Uhr und Sie können die geschützte Robbenkolonie besuchen. Beobachten Sie die Bullen mit Ihren Familien. Anschließend fahren Sie zurück in das Anglerparadies Henties Bay um von dort weiter nach Uis und in die Umgebung des Welterbes Twyfelfontein zu gelangen. In Twyfelfontein finden Sie die größte Ansammlung steinzeitlicher Felsmalereien ganz Afrikas. Weitere Zeugen des naturgeschichtlichen Reichtums Namibias sind die Orgelpfeifen, der Verbrannte Berg und der versteinerte Wald, die sich in der Nähe Twyfelfonteins befinden. Ihre heutige Unterkunft ist die Damara Mopane Lodge, die sich an der Grenze zum Kaokoland befindet und atemberaubende Ausblicke gewährt. Die Damara Mopane Lodge erinnert mit aus Lehm erbauten Chalets unter Mopane-Bäumen wie ein afrikanisches Dorf. Die Wände des Hauptgebäudes sind mit Motiven der Twyfelfontein-Malereien verziert. Inmitten des Gemüsegartens der Lodge liegen die 55 Doppelzimmer-Chalets, die allesamt mit Klimaanlage ausgestattet sind. Die Zutaten des Abendbrots, welches aus warmer Vorspeise und Vesper-Platte besteht, stammen aus dem Gemüsegarten. Zur Abkühlung steht Ihnen ein Schwimmbad zur Verfügung und von einem Aussichtspunkt können Sie den Sonnenuntergang genießen und anschließend den Sternenhimmel bewundern. (F/-/-)

Kategorie Vista B: Damara Mopane Lodge
Distanz: ca. 460 Kilometer

9. Tag: Damaraland - der verbrannte Berg und die Orgelpfeifen

Heute steht die Erkundung der rauen Schönheit des Damaralandes auf dem Programm Ihrer Namibia Reise. Besuchen Sie den versteinerten Wald, Twyfelfontein, den Verbrannten Berg und die Orgelpfeifen.
Der versteinerte Wald liegt ca. 43 Kilometer westlich von Khoraxis und ist eine Ansammlung fossiler Baumstämme, die in den 50er Jahren zum Nationaldenkmal erklärt wurden. Vor rund 240 bis 300 Millionen Jahren wurden die Baumstämme an von Richtung Westen strömenden Flüssen angeschwemmt und an Sandbänken abgelagert. Die Baumstämme sind zum Teil so gut erhalten, dass viele Besucher sie für normale Baumstämme halten. Weiter führt Sie Ihr Ausflug nach Twyfelfontein. Twyfelfontein heißt „Quelle des Zweifels“ und am Berghang können Sie auf roten Sandsteinplatten über 2000 Felsgravierungen der Buschmänner bewundern. Einiger der Felsmalereien stammen aus dem Jahr 3300 v.Chr. Von Twyfelfontein geht es weiter zum Verbrannten Berg, dessen dunkles Schiefer- und Basaltgestein den Eindruck erweckt, als hätte hier ein Inferno stattgefunden. Fundstücke dürfen nicht mitgenommen werden. Die Orgelpfeifen sind ein vulkanisches Massiv, bestehend aus senkrechten Doleritsäulen die zwischen 130 und 150 Millionen Jahre alt sind. Über einen Pfad gelangen Sie in eine 100 Meter lange Schlucht in der unzählige bis zu fünf Meter hohe Doleritsäulen in den Himmel ragen. Entstanden sind die Säulen, als Lava in den Tonschiefer gelang und sich der Dolerit beim Abkühlen zusammenzog. Durch eine spätere Erosion wurde das darüberliegende Gestein abgetragen und die Orgelpfeifen wurden durch Wind und Wetter glatt geschliffen. Übernachtung wie am Vortag. (F/-/-)

Kategorie Vista B: Damara Mopane Lodge

10. Tag: Umgebung des Etosha Parks

Weiter führt Sie die spannende Reise mit dem eigenen Mietwagen zum Taleni Etosha Village, Ihrer Unterkunft für die nächsten Tage. Hier erwartet Sie ein weiterer Höhepunkt Ihrer Namibia Familienreise: die Erkundung des Etosha Nationalpark. Freuen Sie sich auf einzigartige Tierbeobachtungen in dem über 22.000 km² großen Etosha Nationalpark. Der Tierreichtum in den verschiedenen Vegetationszonen des Parks, in dessen Herz sich die gewaltige Salzpfanne befindet, ist überwältigend. Etosha ist die Heimat von Spitzmaulnashörnern, Elefanten, Zebras, Giraffen und einer Vielzahl von Antilopen. Vielleicht sehen Sie sogar Geparden und Löwen bei der Jagd. In den Sommermonaten werden die hunderte Vogelarten noch von Zugvögeln ergänzt. Ihre Unterkunft, das Taleni Etosha Village, liegt ca. zwei Kilometer vom Andersson Tor entfernt, am Fuß der Ondundozonananandana Berge und bietet wunderschöne Safari-Zelt-Bungalows mit eigenem Badezimmer. Taleni überzeugt unsere TerraVista Kunden schon seit längerem durch einen guten Service und ein besonders gutes Essen. (F/-/-)

Kategorie Vista B: Taleni Etosha Village
Distanz: ca. 225 Kilometer

11. & 12. Tag: Talenis Village & der berühmte Etosha Nationalpark

Sie unternehmen einen Ausflug entlang der Etosha Salzpfanne und entdecken dabei die unterschiedlichen Vegetationszonen des östlichen Etosha Nationalparks. An den natürlichen und angelegten Wasserstellen an der Salzpfanne beobachten Sie Strauße, Antilopen, Zebras, Elefanten, Löwen und viele andere Bewohner des Etosha Parks. Ihr Mittagessen nehmen Sie in Eigenregie in einem der Rastlager ein. Sie können sogar während des Mittagessens an den Wasserstellen der Rastlager Nashörner, Impalas und andere Tiere beobachten. Vor Sonnenuntergang verlassen Sie die den Etosha Nationalpark und fahren zurück zum Taleni Etosha Village, wo Sie übernachten. (F/-/-)

Kategorie Vista B: Taleni Etosha Village

13. Tag: Etosha Natinalpark

Sie unternehmen weitere Safaris im eigenen Mietwagen im Etosha Nationalpark und besuchen dabei die verschiedenen Wasserstellen. Zum Mittagessen fahren Sie wieder in eines der Rastlager. Keine der Pirschfahrten ist vergleichbar, immer wieder erleben Sie Neues. Vor Sonnenuntergang verlassen Sie den Etosha Nationalpark durch das Lindequist Tor  und fahren an die Ostgrenze des Parks zum Onguma Bush Camp. Onguma ist eine der naturbelassensten Jagdfarmen des südlichen Afrikas. Die Farm grenzt an den Etosha Nationalaprk, so dass Sie auch hier nicht auf die Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt verzichten müssen. Auf Onguma, welches 560 Kilometer oder 80 Flugminuten von Winhoek entfernt liegt, erwartet Sie das wahre Afrika. Onguma ist eines der bestgehütetsten Namibias. Hier spüren Sie auf 20.000 Hektar den Puls der afrikanischen Wildnis. Entdecken Sie auf den alten Pfaden, geformt von Elefanten, Spitzmaulnashörnern und Kapbüffeln, entlang der drei Trockenflüsse auf Onguma, dieses unberührte Fleckchen Erde. Über dreißig verschiedene Tierarten, wie Giraffe, Kudu, Elenantilope, Zebra, Gnu, Impala, Nashorn, können Sie hier beobachten. Mit etwas Glück auch Löwen, Geparden und Leoparden. Außerdem sind hier 300 verschiedenen Vogelarten heimisch. In den Sommermonaten können tausende Vögel in den Feuchtgebieten, die durch saisonale Regenfälle und periodische Flusssysteme entstanden sind, beobachtet werden. Onguma ist außerdem Teil eines Spitzmaulsnashorn-Schutzprojektes. Hier werden sechs Spitzmaulnashörner aus dem Etosha Nationalpark ständig bewacht und beobachtet.
Im Onguma Bush Camp genießen Sie am Lagerfeuer unter dem Kreuz des Südens traditionelle afrikanische und europäische Speisen und können sich im Schwimmbad erfrischen. (F/-/-)

Kategorie Vista D: Onguma Bush Camp
Distanz: ca. 145 Kilometer

14. & 15. Tag: Waterberg Plateau Park

Ihre Namibia Sie die Mietwagenreise zum einmaligen Waterberg Plateau, dessen Erscheinung Sie in Staunen versetzen wird. Das Waterberg Plateau ist ein wichtiges Naturschutzgebiet für bedrohte Tiere. Hier haben Sie einzigartige Möglichkeit Breit- und Spitzmaulnashörner, Büffel, Säbel-, Pferde- und Tsessebe Antilopen zu beobachten. Außerdem leben hier 200 verschiedene Vogelarten. Unternehmen Sie wunderschöne Wanderungen und Naturrundfahrten rund um das Waterberg Plateau. Ihre Unterkunft ist das Waterberg Rastlager, bestehend aus 2-4 Bett-Bungalows für Selbstversorger. Außerdem stehen Ihnen ein Laden, ein Restaurant, ein Schwimmbad und eine Tankstelle dort zur Verfügung. (F/-/-)

Kategorie Vista B: Waterberg Rastlager
Distanz: ca. 380 Kilometer

16. Tag: Wieder zurück in Windhoek

Über Otjiearongo geht es wieder zurück nach Windhoek. Halten Sie in Okahandja und besuchen Sie hier den Holzschnitzermarkt. In der Mainstreet verkaufen die Kavango-Holzschnitzer Ihre wunderschönen, feinen Schnitzarbeiten. Anschließend fahren Sie weiter nach Windhoek, wo Sie die restliche Zeit bis zu Ihrem Abflug verbringen. Drei Stunden vor Abflug fahren Sie zum Flughafen und geben dort Ihren Leihwagen ab. Nun heißt es Abschied nehmen und eine unvergessliche Namibia Reise findet hier sein Ende.

17. Tag: Ankunft in Frankfurt

Mit tollen Erlebnissen und Erinnerungen an eine aufregende Zeit in Namibia, im Gepäck, landen Sie wieder in Deutschland in Frankfurt am Main.

 

Preise & Leistungen

Termine

ganzjährig zum Wunschtermin buchbar

Preise

Preise pro Person im Doppelzimmer (DZ):

UnterkunftskategoriePreis/EZ-Zuschlag
Kategorie Vista B/DEUR ab 1.997,-/188,-
Kinder bis 12 Jahre im Zimmer mit den ElternEUR ab 1.721,-

 

Preise unter Vorbehalt und abhängig von der Reisesaison und den verfügbaren Unterkünften &  Flugbuchungsklasse

Im Reisepreis enthaltene Leistungen

  • Interkontinentalflüge mit der Air Namibia
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren (z. Zt. 335,- Euro)
  • Rail and Fly Service; deutschlandweit vom Wunschbahnhof im ICE in der 2. Klasse
  • Mietwagen der Kategorie P = Renault Duster oder ähnliches Modell (inkl. Premium Cover Vollkaskoversicherung)
  • Andere Mietwagen-Kategorien (z. B. Allradfahrzeuge mit entsprechendem Aufpreis) auf Anfrage
  • Übernachtungen im DZ/Bad inklusive Frühstück in ausgesuchten Gästefarmen und Safari Lodges der Kategorie Vista B und D
  • Persönliche Routenplanung, Karten, Ausflugstipps, etc. (Reisemappe, die für Sie persönlich am Flughafen hinterlegt wird!)
  • VIP Karte mit diversen Ermäßigungen bei Ausflügen, Eintritten, etc. (ebenfalls in Ihrer persönlichen Reisemappe)
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Im Reisepreis nicht enthaltene Leistungen

  • Persönliche Ausgaben & Trinkgelder
  • Extra Mahlzeiten und Eintritte vor Ort
  • Vertragsabschlussgebühr der Mietwagengesellschaft (contract fee z. Zt. 60 N$)
  • Reiseversicherung  (wie empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Elvia/Allianz-Gruppe)

Unverbindliche Reiseanfrage





* Bitte ausfüllen

Ihre Ansprechpartner

Für Ihre Fragen und Wünschen stehen wir Ihnen persönlich zur Verfügung. Rufen Sie uns an:
04203 43 70 880
Marcel Rückels
Geschäftsführer & Reiseberatung
eMail
Johanna Numberger
Reiseberatung
eMail