Reisehinweise

Hinweise TerraVista Namibiareisen

Wunderschöne, ausgewählte Unterkünfte…

... der beliebten TerraVista Kategorien Vista B/C/D in einer Auswahl, auf die Sie sich verlassen können: von gemütlicher Mittelklasse, familiären Gästehäusern bis zur exklusiven Safari-Lodge, wird diese Mischung sicher auch Ihren Geschmack treffen. Wir achten hier auf eine authentische Ausstattung mit eigenen Charme und Charakter. Wir unternehmen regelmäßig Inspektionsreisen nach Namibia um die Unterkünfte im Land auf unsere Vista Standards zu überprüfen. Zudem ist uns der Austausch mit den Inhabern der Lodges und Gästefarmen in Namibia sehr wichtig. Sehen Sie unter der Rubrik Unterkünfte das Konzept unserer beliebten Aufteilung in (Terra)Vista A (Camping, auf Anfrage), B (Mittelklasse Lodges), C (exklusive Lodge), D (familiäre Gästefarmen).
nach oben

Kompetente Namibia Reiseleitung

Wir achten in allen Bereichen auf gute, ausgewählte Partner und damit auch auf eine qualifizierte deutschsprachige Reisleitung auf den verschiedenen Namibia Reisen. Die kleinen Gruppen von durchschnittlich 8 bis 12 Personen ermöglichen Ihnen den engen Austausch mit der Reiseleitung.
Wir geben eigene Weiterbildungen im Land und bilden auch uns regelmäßig weiter.  

Z. b. unser Reiseleiter auf der Namibia Spurensucher – Michael Niemeyer: Als einer der TerraVista Gruppen-Reiseleiter darf ich mich kurz vorstellen: Mein Name ist Michael Niemeyer und ich bin gebürtiger Namibianer. Meine Leidenschaft zum Tourismus habe ich schon früh nach dem Studium der politischen Wissenschaften für mich entdeckt. Seit fast 20 Jahren bin ich aktiv in der Reisebranche Namibias tätig. In den letzten Jahren habe ich immer wieder umfassende Weiterbildungen absolviert und ebenfalls Schulungen gegeben. Unter anderem zählt das NATH 3 Abzeichen dazu, die höchste Qualifikation in der Tourismusbranche des Landes. Bei allen TerraVista-Reisen, ob als Privatreise oder Kleingruppentour, gefallen mir die liebevolle Planung und das Auge für das Besondere, was Namibia ausmacht. Es würde mich sehr freuen, Ihnen auf einer der TerraVista-Reisen meine Heimat mit seiner wunderschönen Natur einmal persönlich zeigen zu dürfen."
TerraVista-Reiseleitung: Was bei Michael gilt, gilt auch für unsere anderen Reiseleiter, sprich ein breit gefächertes Fachwissen und eine freundliche, aufgeweckte Persönlichkeit. Dies trägt dazu bei, dass unsere TerraVista-Gäste mit Begeisterung über Land & Leute informiert werden. Wie im gesamten TerraVista-Team zeichnen sich auch unsere ausgewählten Reiseleiter durch ihr besonderes Engagement mit persönlicher Note aus. Unser gemeinsames Ziel ist es, dass Sie am Ende Ihrer Reise glücklich und begeistert nach Heim zurückkehren. Nach einer Reise in traumhafter Natur und einem Besuch bei Freunden.
nach oben

Mietfahrzeuge sowie Klein- und Safaribusse

Bei der Auswahl der Fahrzeuge arbeiten wir im Land ausschließlich mit renommierten Anbietern zusammen. Wir schließen für unsere Kunden obligatorisch eine Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung mit ein, damit Sie gut gesichert die Reise antreten (Wir stellen Ihnen auch umfangreiches Material zur Verfügung wie Tipps & Hinweise zum Fahren, ausführliche Routings, 24- Stunden-Notfallnummer, etc.)

Die Kleinbusse auf den Gruppenreisen sind klimatisiert und gut gewartet. Je nach gewählter Reise und Gruppengröße setzen wir mit unseren Partner das passende Fahrzeug ein, welche in der Regel von einem so genannten Fahrer-Guide gesteuert werden. Diese haben eine gute Ausbildung genossen, damit Sie sicher unterwegs sind (sehen Sie auch Punkt: Reiseleitung). Bei der Reise Spurensucher ist ein bequemer Safari-Reisebus mit 22 Sitzen für maximal 11 Personen eingeschlossen. In dem komfortablen und extra für Namibia konzipierten Safarifahrzeug, kann TerraVsita jedem Gast auf der Reise einen Fensterplatz für die gesamte Tour und die Pirschfahrten garantieren.
nach oben

Eintrittsgelder Nationalparks und Naturreservate

Für eine Namibia Reise müssen Sie jeweils für die besuchten Nationalparks Eintrittsgebühren bezahlen, die im Land noch sehr übersichtlich sind als in anderen Ländern Afrikas. Um Ihnen einen Überblick zu geben, haben wir die wichtigsten Orte mit den Eintrittspreisen einmal für Sie aufgeführt:

Etosha Nationalpark: 80 N$ pro Tag und Person, für das Auto 10 N$
Waterberg Plateau: 80 N$ pro Tag und Person, für das Auto 10 N$
Fishriver Canyon: 80 N$ pro Tag und Person, für das Auto 10 N$
Sossusvlei (Namib Naukluft Nationalpark): 80 N$ pro Tag und Person, für das Auto 10 N$
Versteinerter Wald: 40 N$ pro Tag und Person, für das Auto 20 N$
Welwitschia und Mondlandschaft: 40 N$ pro Tag und Person, für das Auto 10 N$
Cape Cross: 40 N$ pro Tag und Person, für das Auto 10 N$
Twyfelfontein: 40 N$ pro Tag und Person, für das Auto 20 N$

Bei der Übernachtung in den staatlichen Camps in den Nationalparks wie Okaukuejo, Namutoni, Halali und dem Waterberg Rastlager müssen die Nationalparkgebühren für alle Tage gezahlt werden. Das bedeutet, wenn Sie zum Beispiel 1 Nacht dort bleiben, dann müssen Sie für 2 Tage den Eintrittspreis bezahlen, auch für das Auto. Dies gilt nicht, wenn Sie den Nationalpark vor 9 Uhr des nächsten Tages verlassen, dann fällt diese Gebühr immer nur für den einen Tag des Besuches an.

Um die Welwitschia und die Mondlandschaft in der Nähe von Swakopmund zu besuchen, müssen Sie ein Permit erwerben, was Sie in Swakopmund selbst organisieren müssten, wenn Sie auf eigene Faust unterwegs sind. Bei Gruppentouren erledigt dies die Reiseleitung. Die Adresse dazu lautet:

MET – Ministry of Enviroment & Tourism –
Ecke Bismarck Street & Sam Nujoma Ave
(ca. 100 Meter vor Pension Rapmund / Schweizerhaus)
Tel. 064-404576
Nur Wochentags zur Bürozeiten geöffnet

Die Nationalparkgebühren sind bei Gruppenreisen normalerweise im Preis eingeschlossen, soweit es zu dem Gruppenbesuch dazu gehört.
nach oben

Besondere Ausflugsmöglichkeiten in Windhoek

WINDHOEK CITY TOUR
Die Windhoek City Tour beginnt um 14:30 Uhr in der Stadtmitte.

ALTE FESTE MUSEUM
Die Alte Feste, ursprünglich als Militärfestung gebaut, beherbergt heute unser Erbe. Das Museum beinhaltet sowohl zeitgenössisches als auch historisches, beginnend mit der frühen Geschichte, über den Unabhängigkeitsprozess (Vereinte Nationen, Wahlen etc.) bis hin zu nationalen Symbolen Namibias. Das Museum bietet eine sehr gute Einführung in die manchmal recht komplexe Geschichte Namibias. Die Alte Feste ist montags bis freitags von 8.00 – 18.00 Uhr (im Winter bis 17.00 Uhr) sowie samstags und sonntags von 10.00 – 12.30 und 15.00 – 18.00 Uhr (im Winter bis 17.00 Uhr) geöffnet. An gesetzlichen Feiertagen ist das Museum geschlossen. Für weitere Informationen wählen Sie (061) 276 817.

OWELA MUSEUM
Owela ist ein traditionelles afrikanisches Spiel, welches mit Kieselsteinen gespielt wird und ist in verschiedenster Ausführung auf dem gesamten afrikanischen Kontinent zu finden. Dieses Museum bietet dem Besucher einen Einblick in die Kulturen und Traditionen der Einwohner Namibias mit ihren traditionellen Dorfleben, Naturgeschichte und der heutigen Umwelt. Das Museum ist montags bis freitags von 9.00 – 18.00 Uhr (im Winter bis 17.00 Uhr) sowie samstags und sonntags von 10.00 – 12.30 und 15.00 – 18.00 Uhr (im Winter bis 17.00 Uhr) geöffnet.  An gesetzlichen Feiertagen ist das Museum geschlossen. Für weitere Informationen wählen Sie (061) 276 825.

GEOLOGISCHES MUSEUM
Das geologische Museum liegt am Rande der Stadt nahe dem Eros Flughafen und dem Safari Court Hotel und bietet Einblicke in die namibischen Aktivitäten der Geologie und des Bergbaus. Eine ausgezeichnete Sammlung an Landkarten, verschiedener Metalle, Photographien, Mineralien, Fossilien und Meteoriten sind ausgestellt und zeigen die faszinierende Seite der namibischen Erdgeschichte. Das geologische Museum ist montags bis freitags von 8.00 – 13.00 und 14.00 – 16.30 Uhr geöffnet. Es ist ratsam vor dem Besuch unter folgender Nummer anzurufen: (061) 284 8111.

TRANSNAMIB EISENBAHN MUSEUM
Für alle Enthusiasten von Eisenbahnen ist dieses Museum ein Eldorado und zeigt die nostalgischen Seiten der Eisenbahn- und Transportgeschichte Namibias. Das Museum befindet sich im historischen Eisenbahngebäude Windhoeks. Ausgestellt sind unter anderem eine 32-00 Diesel Lokomotive, gepanzerte Eisenbahnwagen, außergewöhnliche Bergbauwaggons und viele Artefakte von kulturellem und politischem Interesse. Das Museum ist montags bis freitags von 8.00 – 13.00 und 14.00 – 17.00 Uhr geöffnet. An Wochenenden und an gesetzlichen Feiertagen ist das Museum geschlossen. Eintrittsgebühr ist pro Person N$ 5.00 und N$ 3.00 pro Kind. Für weitere Informationen wählen Sie (061) 298 2624.

NATIONALE KUNSTGALERIE
Die National Art Gallery bietet eine breite Auswahl an zeitgenössischen Hand- und Kunstwerken, einschließlich historischer und traditioneller Werke. Spezielle Ausstellungen beherbergen sowohl nationale, als auch internationale Künstler. Der Museumsladen bietet die Möglichkeit Kunstwerke nationaler Künstler zu kaufen. Das Museum ist dienstags bis freitags von 9.00 – 17.30 und samstags von 9.00 – 14.00 Uhr geöffnet. An Sonn- und Montagen, sowie an gesetzlichen Feiertagen ist das Museum geschlossen. Von August bis Oktober ist das Museum die ganze Woche hindurch geöffnet.  In diesem Zeitraum können Sie sonntags die Galerie von 10.00 bis 16.00 Uhr besuchen. Für weitere Informationen wählen Sie (061) 231160.

NAMIBIA CRAFT CENTRE (KUNSTZENTRUM)
Das Craft Center befinden sich in der alten Brauerei in der Tal Straße und bietet eine große Vielfalt an Handwerken aus ganz Namibia. Nehmen Sie sich etwas Zeit um in der großen Auswahl an Körben, Schmuck, Holzskulpturen, Töpfe, Halbedelsteine, brillanten Handarbeiten und Bilderrahmen von einzigartigem Design zu stöbern. Das Zentrum beherbergt außerdem das Craft Café, wo Sie in gemütlicher Atmosphäre einen Kaffee trinken können und die Ombo Art Gallery mit Ausstellungen nationaler und internationaler Künstler. Das Zentrum ist montags bis freitags von 9.00 – 17.00 und samstags von 9.00 – 13.30 Uhr geöffnet. An Sonntagen und gesetzlichen Feiertagen ist das Zentrum geschlossen. Für weitere Informationen wählen Sie (061) 242 222.

POST STREET MALL
Die Fußgängerzone liegt im Zentrum der Stadt und zeigt eine Vielzahl von Handwerken aus ganz Afrika. Nehmen Sie sich ein wenig Zeit zum Bummeln, wobei Sie entlang des Weges an ein paar Meteoriten vorbeikommen.

PENDUKA CRAFT VILLAGE
Penduka ist ein “nicht gewinnbringendes” Entwicklungsprojekt, welches sich mit Frauengruppen in ländlichen Gebieten beschäftigt. Die Frauen von Penduka (viele von ihnen sind behindert) stellen viele Produkte von guter Qualität wie Tischdecken, Möbel und Taschen her. Das Projekt liegt an den Ufern des Goreangab Damms. Besuchen Sie das Geschäft, das Fertigungsatelier, streifen Sie durch das traditionelle Dorf entlang des Dammes oder nehmen Sie eine kleine Erfrischung im Penduka Coffee Shop zu sich. Ein Abholservice ist unter folgender Nummer zu erreichen: 081 129 4116.  Das Projekt ist montags bis samstags von 8.00 – 17.00 geöffnet. An Sonntagen und gesetzlichen Feiertagen ist das Projekt geschlossen. Für weitere Informationen wählen Sie (061) 247210.

CHRISTUSKIRCHE
Diese wunderschöne alte Kirche ist eines der herausragenden Wahrzeichen im Zentrum Windhoeks. Sie steht als Zeichen des Friedens und wurde zwischen 1907 und 1910 erbaut. Die drei bronzenen Glocken im gotischen Glockenturm beinhalten folgende Eingravierungen: “Ruhm Gott im Himmel”, “Friede auf Erden” und “Wohlwollen unter den Menschen” – die Glocken verkünden diese Botschaft an die Einwohner Windhoeks. Die Kanzel ist mit drei Mosaikfenstern geschmückt, die ein Geschenk des deutschen Kaisers Wilhelm II waren. Führungen werden mittwochs und samstags zwischen 11.00 – 12.00 angeboten. Treffpunkt ist das Gemeindebüro  - ein Haus Nahe der Kreuzung Peter-Müller- und Lüderitzstraße. Man kann sich ebenfalls die Schlüssel beim Gemeindebüro ausleihen - dies ist montags, mittwochs und samstags zwischen 7.30 – 13.00 Uhr, dienstags zwischen 10.00 – 13.00 Uhr und freitags zwischen 7.30 – 13.00 Uhr möglich. Für den Schlüssel wird beim Verleih ein Pfand erhoben. An Feiertagen ist die Kirche geschlossen. Gottesdienstzeiten sind an der Pforte angeschlagen.

ST. GEORGES CATHEDRAL
St. Georges Kathedrale ist die kleinste, genutzte Kathedrale in der südlichen Hemisphäre, wenn nicht sogar in der Welt! Sie wurde nach dem heiligen Märtyrer, George benannt. Normalerweise ist montags bis freitags zwischen 8.00 – 13.00 Uhr immer jemand in der Kirche anzutreffen. Die Zeiten für Gottesdienste sind an der Pforte angeschlagen. Informationen erhalten Sie unter der Rufnummer (061) 236009 (das Gemeindesekretariat).

STAATSHAUS
Das Staatshaus war der Sitz des ehemaligen südafrikanischen Verwalters. Heute ist das Staatshaus die offizielle Residenz des Präsidenten von Namibia, Dr. Sam Nujoma. Bitte beachten Sie folgendes: Aus Sicherheitsgründen dürfen keine Fotos vom Staatshaus gemacht werden. Das Gleiche gilt für militärische Einrichtungen.

TINTENPALAST
Der Palast steht majestätisch in einer wunderschönen Gartenanlage mit Blick über die Stadt. Er beherbergte eine Reihe von hintereinander folgenden Regierungen, wobei die Korridore und Geschäftsräume immer noch ein historisches Flair ausstrahlen. Heute ist es Sitz der Regierung der jungen Republik Namibias. Der Tintenpalast ist montags bis freitags zwischen 9.00 – 12.00 und 14.00 – 16.00 Uhr geöffnet. An Wochenenden und Feiertagen ist der Palast geschlossen. Wenn Sie an einer Führung teilnehmen wollen, rufen Sie bitte vorher an und fragen unter (061) 2882583 oder 081 242 3118 nach David. Bitte beachten Sie, dass das Gebäude aus parlamentarischen Gründen geschlossen sein kann ohne das es darüber eine Mitteilung gab.

ZOO PARK
Der kleine Park liegt im Herzen der Stadt und ist gerade bei den Namibiern beliebt, da Grünflächen und Brunnen für sie ein seltenes Schauspiel sind. Der Chinesische Pavilion symbolisiert die Freundschaft zwischen den Bewohnern Shanghais und Windhoeks, während das Witbooi Memorial den Toten der Schlachten zwischen den deutschen Schutztruppen und den, vom legendären Häuptling Hendrik Witbooi, geführten Nama gedenkt.

NATIONALER BOTANISCHER GARTEN
Der botanische Garten wurde angelegt um die einzigartige Flora Namibias zu erhalten. Verschiedene Spazierwege führen durch den Garten. Von den Pflanzen sind viele mit Namen gekennzeichnet und in ihrem natürlichen Habitat zu finden. Der Garten rühmt sich, sowohl die größte Ansammlung an Aloe litteralis, dem Symbol Windhoeks, als auch feine Exemplare der Euphorbia virosa und der Pachypodium lealii, zu besitzen. Der Garten ist montags bis freitags zwischen 8.00 und 17.00 Uhr geöffnet. Für weitere Informationen wählen Sie (061) 202 9111.
nach oben

Reiseanfrage TerraVista Erlebnisreisen

Sie können uns gerne Ihre Reiseanfrage per Email schicken oder rufen Sie uns einfach an. Wir erstellen Ihnen gerne ein kostenloses und unverbindliches Angebot, das nach Ihren Wünschen ausgearbeitet ist. Ebenfalls beraten wir Sie gerne zu unseren Kleingruppenreisen, so dass wir die Richtige für Sie finden.
nach oben

Reiseunterlagen für Namibia in 3 Phasen

Ihre ausführlichen TerraVista Reiseunterlagen erhalten Sie in drei Phasen.

Phase 1 - nach Buchung:
Nach der festen Buchung erhalten Sie die Rechnung, Buchungsbestätigung mit Übersichtsliste (Status) zusammen mit dem detaillierten Reiseverlauf. Zudem weitere Reise- und Länderinformationen zu Namibia, Reisepreissicherungsschein (s. nächster Punkt der R & V Versicherung), Broschüre Namibia, Namibia Karte und weitere aktuelle Informationen zum Land. Falls Sie eine Selbstfahrerreise unternehmen, erhalten Sie noch wichtige Tipps zum Fahrverhalten. Zudem den Versicherungsnachweis und detaillierte Informationen, über die für Sie abgeschlossenen Reiseversicherungen unsere Partner der Allianz – Elvia Reiseschutzversicherung, wenn gewünscht.

Phase 2 – vor Abreise:
Etwa 2 bis 3 Wochen vor Reisebeginn und nach Erhalt der Restzahlung schickt TerraVista Ihnen den zweiten Teil Ihrer Reiseunterlagen mit elektronische Flugticket (falls via uns gebucht) mit Ihrem persönlichen DB- Buchungscode für das Rail & Fly-Ticket (falls gebucht). Ausrüstungs- und Packlisten, einen Proforma Voucher und letzte Hinweise zur Reise.  

Phase 3 - vor Ort:
Bei Selbstfahrerreisen: Am Flughafen in Windhoek werden Sie Ihren Mietwagen übernehmen und dort sind für Sie weitere Unterlagen hinterlegt. Sie erhalten hier Ihre Original-Voucher für die gebuchten Vor-Ort-Leistungen, die vorgezeichnete Landkarte und eine detaillierte Routenbeschreibung wie Sie von einer Unterkunft zu der nächsten kommen.
Bei Kleingruppenreisen: Bei Ankunft am Flughafen werden Sie von Ihrem Reiseleiter abgeholt und dort beginnt Ihre Kleingruppenreise. Sie erhalten vor Ort keine Original-Voucher, da Ihr Reiseleiter diese hat und jeweils beim Check-in in den Hotels dabei ist und alles für Sie organisiert.
nach oben

Flüge mit Air Namibia

Air Namibia verbindet seit 1990 Deutschland mit Windhoek, der Hauptstadt Namibias. Das renommierte Unternehmen bietet mit nur 9,5 Stunden Flugzeit von Frankfurt am Main die schnellste Verbindung ins Südliche Afrika. Auf Grund der großen Nachfrage wird statt bisher sechs Mal pro Woche diese Strecke ab März 2012 täglich angeboten. Die Fluggäste der nationalen Fluggesellschaft Namibias reisen non-stop und bequem über Nacht. Air Namibia erschließt von ihrem Heimatflughafen in Windhoek den gesamten Süden Afrikas. Ob Botswana, Zimbabwe, Südafrika,
Angola oder Sambia – die Verbindungen zur Weiterreisein die Nachbarländer sind optimal auf die Ankunft der internationalen Flüge abgestimmt.  Flugsicherheit hat bei Air Namibia höchste Priorität.
Deshalb wird die gesamte Flotte regelmäßig in Windhoek durch Air Namibia und in Frankfurt durch Lufthansa Technik gewartet. Wer sich für einen Flug mit Air Namibia entscheidet, lernt bereits auf der Reise die afrikanische Gastfreundschaft kennen. Die Passagiere erhalten erstklassige Menüs und Getränke, nach Vorbestellung auch vegetarische oder diätische Mahlzeiten. Aktuelle Kinofilme, eine große Auswahl an Musikkanälen und das Bordmagazin „Flamingo“ verkürzen die Zeit während des Fluges. Mit Air Namibia gelangen Reisende ganz entspannt nach Afrika!
Weitere Infos unter: www.airnamibia.de

Kontaktdetails:
Kaiserstraße 77
60329 Frankfurt am Main
Tel: 01805-408 585 64
(0,14 EUR/min aus dem deutschen Festnetz, max. 0,42 EUR/min aus dem Mobilfunknetz)
Fax: 069-77 06 73 035
E-mail: info@airnamibia.de
Montag-Freitag 09:00 – 18:00 Uhr
nach oben

Rail und Fly

Wenn Sie Rail & Fly gebucht haben, berechtigt Ihr Flugticket in Verbindung mit dem Rail & fly Ticket zu Fahrten innerhalb Deutschlands in allen gängigen Zügen des Nah- und Fernverkehrs der Deutschen Bahn AG in der 2. Klasse, es enthält IC/ICE Zuschläge und ICE-Aufpreise und gilt am Abflugtag in Deutschland. Nicht gültig ist das Ticket in Sonder-, Nacht-, und Autozügen sowie für Liege- und Schlafwagenplätze.

Die Fahrkarten (Hin- und Rückreise), die Sie sich vor Reiseantritt an Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn ziehen können, gelten als Zubringer auf direktem Weg zu Ihrem Abflug- bzw. Rückflughafen innerhalb Deutschlands bzw. bis zur deutschen Grenze. Die Gültigkeit beginnt am Abflugtag und endet einen Tag nach Rückankunft (normalerweise 24 Stunden vor Abflug und Rückkehr). Details zur Fahrkartenbeschaffung senden wir Ihnen mit den Schlussunterlagen für Ihre Reise.

Die Fahrkartenabholung ist derzeit erst 72 Stunden vor Abflug möglich.

In den Bahnfahrkarten sind keine Sitzplatzreservierungen enthalten. Bitte wenden Sie sich bei Bedarf rechtzeitig an eines der DB-Reise-Zentren, an ein Reisebüro mit DB-Agentur oder an die gebührenpflichtige Service-Nummer der Bahn 01805-996633. Sitzplätze können bereits vor Zusendung der Reiseunterlagen reserviert werden.
Für die ICE-Sprinter besteht eine Reservierungspflicht. Bitte beachten Sie, dass sich die Flugzeiten Ihrer Flüge ändern können.

Fahrplanauskünfte können unter www.db.de abgerufen werden.

Sofern der Flughafen nicht über einen eigenen Bahnhof verfügt, ist die Fahrt vom Zielbahnhof zum Flughafen mit öffentlichen Verkehrsmitteln im Preis inbegriffen.
nach oben

Reisepreissicherungsschein R&V Versicherung

Die R+V Versicherung – Reisepreissicherungs-Scheine TerraVista-Erlebnisreisen

Im FinanzVerbund der Volksbanken und Raiffeisenbanken ist die R+V Versicherung mit 7,4 Mrd. EUR Beitragseinnahmen (2003) eine der größten deutschen Versicherungsgruppen. Ihre elf Gesellschaften geben über fünf Millionen Kunden - Privatpersonen wie Unternehmen - Schutz vor den vielfältigen Gefahren des privaten und betrieblichen Alltags. Dafür halten sie neben rund 300 Versicherungsarten auch ganz spezielle Problemlösungen bereit.


Adresse:
R+V Allgemeine Versicherung AG, Taunusstraße 1, 65193 Wiesbaden
Tel.: 0611 533-4382, Fax.: 0611 533-2410, http://www.ruv.de

nach oben

Kurzinformation

Herzlich Willkommen! Diese Information wurde zusammengestellt, um Ihnen Ihre Reiseplanung und Vorbereitung zu erleichtern, und enthält wichtige Hinweise, die zum erfolgreichen Verlauf Ihrer Reise beitragen sollen.

GESUNDHEIT
Es gibt einige grundsätzliche Punkte, die zu berücksichtigen sind. Da wir keine Mediziner sind, sind die nachfolgenden Informationen nur als  Vorschläge zu betrachten. Bitte konsultieren Sie vor einer Reise ins Südliche Afrika unbedingt Ihren Arzt. Setzen Sie sich bitte außerdem vor Ihrer Abreise mit dem nächstgelegenen Tropeninstitut in Verbindung, um evtl. Änderungen der Einreisebestimmungen zu überprüfen.

MALARIA
Malaria ist weltweit verbreitet und die Kontrolle ist sehr komplex. Sowohl Chloroquin resistente als auch normale Arten von Malaria kommen höher im Norden Namibias vor. Der Rest des Landes ist  gewöhnlich Malariafrei und viele Bewohner Namibias sehen nie Moskitos! Im Norden des Landes tritt Malaria nur nach Regen auf - und da Namibia nur sehr geringe Regenfälle hat, stellt Malaria häufig kein Problem dar.  Die Hochsaison für Malaria ist gewöhnlich von Januar bis März.
Mit den herkömmlichen Vorsichtsmassnahmen kann Malaria leicht vorgebeugt werden. Malaria wird durch weibliche Anopheles Moskitos  übertragen, die meist nachts aktiv sind - für gewöhnlich, wenn man schläft oder am Lagerfeuer sitzt. Mit umsichtigem Verhalten und das entsprechende Vorbeugemaßnahmen kann das Problem leicht in den Griff bekommen werden.

Die Experten sind unterschiedlicher Ansicht was Malaria-Prophylaxe betrifft. Es ist sehr wichtig zu berücksichtigen, dass Malaria auch nach Einnahme der Prophylaxe auftreten kann, insbesondere in den Gebieten in denen Chloroquin-Resistenz registriert worden ist. Daher möchten wir Schwangeren ausdrücklich von Reisen in Malaria-Gebieten abraten, da eine Malaria-Infektion während der Schwangerschaft schwerwiegende gesundheitliche Folgen für Mutter und Kind mit sich bringen kann.

Bitte beachten Sie: Die beste Vorbeugung gegen Malaria ist sich vor Stichen zu schützen. 95 % der Malaria-Infektionen werden in der Zeit von 08:00 abends bis 06:00 Uhr morgens übertragen. Tragen Sie daher abends langärmlige Kleidung, sowie lange Hosen, und verwenden Sie Insekten-Abwehr-Spray. Sprühen Sie Ihr Zimmer oder Zelt mit Doom oder einem anderen umweltfreundlichen Insektizid, um Moskitos abzutöten. Soweit vorhanden, verwenden Sie bitte die Moskitonetze. Schließen die Reißverschlüsse der Zelte immer komplett, um Käfer und Insekten auszusperren - besonders bei Nacht. Bei Reisen in den Norden raten wir zur Mitnahme von sogenanntem  Moskito Räucherspiralen, die in allen Supermärkten erhältlich sind. Sollten Sie nach Ihrer Rückkehr krank werden, wenden Sie sich bitte UMGEHEND an Ihren Arzt. Dies ist sehr wichtig, da schon eine Verzögerung von 48 Stunden gefährlich werden kann. Eine unverzügliche und umfangreiche Behandlung ist in der Regel erfolgreich. Die Inkubationszeit beträgt 6 bis 7 Tage. Wir raten dazu, mit sogenanntem ‘Stand-by’ Medikamenten (bitte lassen Sie sich von Ihrem Arzt oder Tropeninstitut beraten!) zu reisen, die jedoch AUSSCHLIESSLICH als Medikament zur Behandlung bei Malaria, und NICHT ALS VORBEUGEMITTEL eingenommen werden dürfen.


BITTE BEACHTEN SIE: Wir sind keine Mediziner, und daher sind obige Hinweise nur als Ratschläge zu betrachten! Bitte wenden Sie sich an Ihren Arzt, oder das nächste Tropeninstitut!


WASSER
Es ist wichtig, dass Sie ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen. Es ist sicher in Namibia Leitungswasser zu trinken, sofern nicht ausdrücklich davon abgeraten wird (was sehr selten der Fall ist). Generell wird dazu geraten, mindestens 2 -3 Liter Wasser (abhängig von der Temperatur) pro Tag zu trinken, um einer evtl. Austrocknung vorzubeugen. Dies schließt Tee, Kaffee und alkoholische Getränke (die alle dazu beitragen, die Austrocknung zu beschleunigen) nicht mit ein.

GEPÄCK
Da formelle Kleidung nicht benötigt wird, raten wir dazu, dass Sie Ihr Gepäck auf das wesentliche beschränken. Weiße und sehr helle Farben sind nicht ratsam und Tarnfarben (Armeebekleidung und Mützen) sind verboten. Daher raten wir zu Khaki bzw. neutralen Farben.

Auf den intentionalen Flügen können Sie 20-23 kg mitnehmen je nach Fluggesellschaft. Aus Sicherheits- und Platzgründen gilt für Flugsafaris eine Gepäckbegrenzung von 15 kg – bitte benutzen Sie handliche Reisetaschen.

Sollten Sie diese Grenzen bei den Flugsafaris überschreiten, so kann dadurch u. U. die Sicherheit beeinträchtigt werden. Die 15 kg beinhalten die Fotoausrüstung. Es ist zwingend erforderlich, dass Sie nicht mit Hartschalenkoffern reisen, sondern mit handlichen Reisetaschen, die folgende Masse nicht überschreiten dürfen: 80 cm lang und 35 cm breit. Hartschalenkoffer können bei den Flugsafaris nicht verstaut werden. Sollten Sie mit Übergepäck anreisen, so muss u. U. ein zusätzliches Flugzeug gechartert werden, was erhebliche Mehrkosten sowie eine Verzögerung der Reise mit sich bringt. Bitte beachten Sie, dass die meisten Hotels und Lodges einen Wäscheservice anbieten.

Auch bei Mietwagenreisen empfehlen sich weiche Reisetaschen, damit Sie mehr Stauraum im Auto haben.

REISETEILNAHME
Bitte stellen Sie sicher, dass Ihnen alle Angaben für Flüge (Abflugszeiten, Check-In Zeiten) sowie genaue Angaben über den Flughafen vorliegen. Windhoek hat zwei Flughäfen - Hosea Kutako International (ca. 40 km außerhalb Windhoeks), sowie Eros (am Stadtrand gelegen). Bitte überprüfen Sie, ob Sie von International (Hosea Kutako) oder Eros abfliegen, da die Transferzeiten abweichen.

WICHTIGE HINWEISE FÜR FLUGBUCHUNGEN NAMBIA (siehe auch Punkt Rail & Fly )
Bitte checken Sie frühzeitig ein, da manchmal die Flüge bei einer Reise nach Namibia überbucht sein können, insbesondere in der Hochsaison. 2 Stunden bei Interkontinentalflügen und 1 Std. vor Inlandflügen sollten Sie spätestens am Flughafen eingecheckt haben. Stellen Sie bitte außerdem sicher, dass alle Flugbuchungen spätestens 72 Stunden vor Abflug kurz rückbestätigt werden. Bitte sehen Sie, dass Sie frühzeitig mit dem Zug (falls Rail & Fly von Ihnen gebucht wurde) anreisen, da es bei der DB immer wieder zu Verzögerungen im Fahrplan kommt. Wir empfehlen mindestens ein bis zwei Pufferzüge zu nehmen.

EINREISEBESTIMMUNGEN
Zur Einreise nach Namibia müssen Sie im Besitz eines gültigen Reisepasses sein. Bitte informieren Sie sich frühzeitig vor Abreise bei Ihrem Konsulat bzw. bei Ihrer Botschaft über die geltenden Einreise- und Visa-Bestimmungen. Touristen wird eine Aufenthaltserlaubnis für 90 Tage erteilt. Ein beruflicher Aufenthalt darf 30 Tage nicht überschreiten. Sofern notwendig, kann ein Touristenvisum bei Ministry of Home Affairs sowie von den jeweiligen namibischen Botschaften beantragt werden. Bitte überprüfen Sie die für Ihre Nationalität geltenden Bestimmungen frühzeitig.

Bei Einreise in Namibia erhalten Sie einen Stempel mit einem Touristenvisum für normalerweise 90 Tage. Es ist schon einmal vorgekommen, dass die Beamten weniger Tage eingetragen haben. Daher bitten wir Sie dies zu kontrollieren bevor Sie den Migrationsbereich verlassen. Achten Sie darauf, dass das Visum mindestens bis nach dem Datum von Ihrem Rückflugticket ausgestellt wurde. Ansonsten reklamieren Sie bitte umgehend.

WÄHRUNG
Die Währung in Namibia ist der Namibia Dollar, der dem Südafrikanischen Rand gleichgestellt ist.
Geldscheine: N$ 200, N$ 100, N$ 50, N$ 20, N$ 10.
Münzen: N$ 5, N$ 1, 50 Cents, 10 Cents und 5 Cents.
Namibia Dollar und Südafrikanischer Rand sind die einzigen gültigen Zahlungsmittel in Namibia und  werden im ganzen Land akzeptiert. Der Namibia Dollar wird jedoch nicht als Zahlungsmittel in Südafrika akzeptiert.
Reiseschecks sowie ausländische Währungen können bei jeder Bank in Namibia eingewechselt werden. Internationale VISA und MASTER / EUROCARD Kreditkarten werden gewöhnlich im ganzen Land akzeptiert. Eigentümer anderer Kreditkarten werden gebeten, sich vor Abreise bei ihrer Bank über die Akzeptanz der Kreditkarte zu informieren. Besucher dürfen einen unbegrenzten Betrag an ausländischen Währungen einführen. Für weitere Informationen sowie Hilfestellung wenden Sie sich bitte an eine der namibischen Banken. Die günstigste Weise an Bargeld zu kommen ist einfach mit Ihrer EC-Karte an den Geldautomaten ATM (Cirus oder Maestro Zeichen mit Magnetstreifen). Kunden, die derzeit mit einer neuen EC-Karte, welche nur noch mit einem Chip und ohne Magnetstreifen funktioniert, eine Reise nach Übersee antreten, können ihr Geld dort nicht mehr an Geldautomaten wie gewohnt abheben. Denn das neue V-Pay-System (Karte mit Chip) ist bislang nur in Europa eingeführt.

ZEIT
Sommerzeit: 1. Sonntag im September  - 1. Sonntag im April: 2 Stunden vor GMT.
Winterzeit: 1. Sonntag im April - 1. Sonntag im September:  1 Stunde vor GMT.
BITTE BEACHTEN:    Die Übernachtungen im „Kaprivi Streifen“ bleiben im Winter auf 2 Stunden vor GMT.

KOMMUNIKATION
Telekarten, mit denen Sie problemlos von allen Kartentelefonen telefonieren können, sind bei Geschäften, Postämtern und Teleshops erhältlich. Sie können von Namibia direkt nach Übersee telefonieren.
Die Versanddauer für Luftpost nach Europa beträgt zwischen 4 Tagen und 2 Wochen.

FEIERTAGE
Es gibt 12 landesweite Feiertage in Namibia
1. Januar    Neujahr
21. März    Unabhängigkeitstag
März / April    Karfreitag und Ostermontag
1. Mai        Tag der Arbeit
04. Mai 2008      Cassinga Tag
25. Mai        Afrika Tag
26. August    Helden Tag
10. Dezember    Tag der Menschenrechte
25. Dezember    Weihnachten
26. Dezember    Erster Weihnachtstag

TRINKGELDER
Wir werden häufig nach Trinkgeldern für Reiseleiter, Guides und Lodge Personal gefragt. Dies ist daher ausschließlich als Anhaltspunkt zu verstehen: U$ 5 pro Tag  für Reiseleiter / Guides, sowie U$ 3 pro Tag für das gesamte Lodge Personal - unter der Voraussetzung, dass der Service Ihren Erwartungen entsprochen hat. In Restaurants werden für gewöhnlich 10 % gegeben, sofern der Service zufrieden stellend war.

FOTOGRAFIEREN
Die Wahl der richtigen Fotoausrüstung und Filme beeinflusst die Bildqualität beträchtlich. Für gute Fotografien von Vögeln und Wildtieren wird eine gute SLR Kamera und Teleobjektiv benötigt. Die Mindestgröße ist 200 mm; Eine Zoom-Linse kann während der Safari extrem hilfreich sein. Sofern Sie über eine Linse mit mehr als 400 mm verfügen, beachten Sie bitte, dass die Mehrheit der Bilder ohne Stativ gemacht wird.

Diapositive bieten eine  wesentliche größere Bildqualität als Papierbilder. Die Reiseleiter haben während der Safaris festgestellt, dass sie mit Fuji Filmen die besten Resultate erzielten und bevorzugen Filme mit 50 oder 100 ASA, da diese bei normalem Licht nahezu perfekte Bilder liefern.  Ein Nachteil der Filme mit geringerer ASA ist, dass frühmorgens und abends ein Stativ benötigt wird.

WILDTIERE
Viele der Tiere und Reptilien, die Sie sehen werden, sind von Natur aus gefährlich. Angriffe durch Wildtiere sind sehr selten. Bisher hatten wir keinerlei Zwischenfälle, aber keine Safari in Afrika kann die Möglichkeit eines evtl. Angriffes ausschließen! Weder wir noch unsere Partner vor Ort können für evtl. Verletzungen, die durch das Verhalten der Wildtiere herbeigeführt wurden, haftbar gemacht werden.

RESPEKTIEREN SIE DIE NATUR
- Laute Unterhaltungen verängstigen die Tiere und beeinträchtigen dadurch die  Wildbeobachtungen.
- Versuchen Sie nie die Aufmerksamkeit der Tiere auf Sie zu lenken. Imitieren Sie keine Tierlaute, klatschen Sie nicht in die Hände und werfen Sie keine Gegenstände aus dem Fahrzeug.
- Bitte respektieren Sie das Einschätzungsvermögen Ihres Reiseleiters / Fahrers. Bestehen Sie       nicht darauf, das Fahrzeug näher an die Tiere heranzubringen, um bessere Bilder machen zu       können. Ein Fahrzeug, die zu nahe ist, kann eine Jagd behindern, oder das Wild dazu bringen, eine ‘hart verdiente’ Mahlzeit zu verschmähen.
- Müll kann die Tiere verletzen und vergiften, und verunstaltet außerdem die Landschaft.
- Bitte versuchen Sie keinesfalls, sich dem Wild zu Fuß zu nähern. Dies ist besonders in der Nähe von Lodges oder Rastlagern zu beachten, wo das Wild an Menschen gewöhnt sein könnte.
- Bitte rauchen Sie während der Wildbeobachtungsfahrten nicht. Der trockene afrikanische Busch entzündet sich sehr leicht und Steppenbrände sind eine tödliche Gefahr für das Wild.

Alle Hinweise und Angabe ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Aktualität (Weyhe, Stand Oktober 2011)

Persönliche Reiseanfrage

Ihre Ansprechpartner

Für Ihre Fragen und Wünschen stehen wir Ihnen persönlich zur Verfügung. Rufen Sie uns an: 04203 43 70 880
Kai Wolfermann
Reiseberatung
E-Mail
Carina Frömming
Namibia Rundreisen
E-Mail
Marcel Rückels
Namibia Selbstfahrerreisen
E-Mail
Sandra Bergmann
Namibia Selbstfahrerreisen
E-Mail
Johanna Numberger
Namibia Familienreisen
E-Mail