Reisehinweise

Selbstfahrerhinweise Namibia

Straßenverkehrsregeln & Geschwindigkeit

Bei einer Namibia Reise mit dem eigenen Mietwagen gilt wie in der EU die allgemeine Gurtpflicht für den Fahrer und auch Mitreisende. Das Telefonieren mit dem Handy ist nicht erlaubt. Es herrscht wie in den meisten Ländern der südlichen Hemisphäre Linksverkehr. Da Namibia zu den Ländern mit einer der geringsten Bevölkerungsdichte pro km² gehört, ist auch das Verkehrsaufkommen sehr gering. Das Tempolimit auf den geteerten Nationalstraßen beträgt 120 km/h. Es wird jedoch generell dazu geraten, nicht schneller als maximal 100 km/h zu fahren. Die Geschwindigkeitsbegrenzung in Städten und geschlossenen Ortschaften beträgt 60 km/h, soweit es in den Ortschaften nicht anders ausgeschildert wurde.

Die Höchstgeschwindigkeit auf den Naturstraßen in Namibia beträgt maximal 80 km/h. Nicht alle diese Straßen sind gleich!  Bitte passen Sie aus diesem Grund Ihre Geschwindigkeit immer den gegebenen Umständen und Straßenverhältnissen an. Der Hauptgrund für schwerere Unfälle in Namibia ist fast ausschließlich eine überhöhte Geschwindigkeit. Bei nebeligem oder diesigen Wetter sollten Sie immer die Scheinwerfer angeschaltet haben. In bestimmten Gebieten auf Ihrer Reise durch Namibia grast Vieh wie Pferde, Esel oder Ziegen am Straßerand. Reduzieren Sie darum möglichst Ihre Geschwindigkeit, da die Reaktion der Tiere oft unberechenbar ist. Achten Sie auf die wenigen, dann aber auch wichtigen Straßenschilder, besonders solche die eine scharfe Kurve, Verschiebungen von Wasserbetten oder Viehtrieb den Fahrzeugführer andeuten. Verlangsamen Sie darum Ihr Fahrzeug an diesen Stellen nochmals bewusst, sobald Sie solche Passagen überqueren. Diese Passagen liegen in der Regel nicht auf den gängigen Routen im Land, die wir für unsere Kunden ausarbeiten. In spezielleren Regionen, wie z. B. dem Kaokoland Richtung Grenze von Angola sind solche Hinweise besonders zu beachten. Mit Ihren Reiseunterlagen erhalten Sie weiter Hinweise und Tipps zum sicheren Fahren durch Namibia.
nach oben

Straßenverhältnisse

Namibia ist ein sehr trockenes Land aber während der Regenzeit im Land (ab Ende November bis ca. Mitte April) kann es auf den Straßen rutschig werden bzw. Straßen (insbesondere Naturstraßen) können einmal ausgewaschen werden. In fließendem oder stehendem Wasser in Flussbetten testen Sie die Tiefe des Wassers, bevor Sie einen Versuch unternehmen ein Flussbett zu durchfahren.  In den meisten Fällen sinkt der Wasserspiegel innerhalb von nur wenigen Stunden, so dass diese Stellen wieder einfach und sicher überquert werden können. Verzichten Sie auf überschnelle Bewegungen bzw. eine Überreaktionen des Steuers  insbesondere bei Fahrzeugen mit Servolenkung. Vermeiden Sie zu scharfes bremsen, damit Sie nicht die Kontrolle über das Fahrzeug verlieren und ggf. ins Schleudern kommen.
nach oben

Verhalten mit anderen Verkehrsteilnehmern

Wenn Ihnen ein Fahrzeug entgegen kommt, dann verringern Sie bitte direkt Ihre Geschwindigkeit und halten sich weit auf der linken Straßenseite und seien Sie zudem darauf vorbereitet, dass das  entgegen kommende Fahrzeug eine große Staubwolke mit sich trägt. Vermeiden Sie unnötige Überholvorgänge auf den Naturstraßen.  Falls unbedingt nötig, überzeugen Sie sich davon, dass Ihr Vordermann auf Sie achtet und schalten Sie die Scheinwerfer an, setzen Sie sich ein wenig nach rechts und achten Sie darauf, dass Sie das Fahrzeug des Gegenüber gut sehen und auch gut gesehen werden können. Überholen Sie in Namibia prinzipiell bitte nur dann, wenn Sie ein auch langes freies Stück Straße vor sich überblicken können. Bleiben Sie beim überholen des anderen Fahrzeuges immer auf der rechten Seite der Fahrbahn. Bedenken Sie abschließend beim Thema überholen noch, dass auf den Sandstraßen Steine leicht durch die Räder aufgewirbelt werden können, welche die Windschutzscheibe des überholten Fahrzeugs beschädigen könnten. Behalten Sie dies auch im Hinterkopf, wenn Sie Fußgänger und Eselskarren in ländlichen Gebieten passieren und verringern Sie darum bitte Ihre Geschwindigkeit damit niemand von einem solchen Stein getroffen wird.
nach oben

Tanken:

Vergewissern Sie sich über die Verfügbarkeit von Treibstoff auf der von Ihnen gewählten Namibia Route. Bitte sehen Sie dabei, dass auch hier gilt, dass die „klassischen Routen“ über eine gute Infrastruktur an Tankstellen verfügt. Benzin wird teilweise nur gegen Bargeld ausgegeben. Die Tankstellen in Namibia sind keine Selbstbedienungstankstellen. Ein  Mitarbeiter der Tankstelle wird Ihnen bei der Betankung des Fahrzeuges gerne helfen. Im ganzen Land sind die Menschen sehr hilfsbereit, falls Sie einmal eins Fragen haben oder Auskunft benötigen. Zudem bekommen alle TerraVista Kunden eine eigene 24 Stunden Notfallnummer für alle Fälle, falls Sie einmal Rückfragen oder Panne haben sollten.
nach oben

Reifen

Falls Sie einmal während Ihre Namibia Reise einen platten Reifen haben sollten, lassen Sie den Reifen bitte direkt bei der nächst möglichen Gelegenheit reparieren, damit Sie auch immer einen Reservereifen weiter mit sich führen. Der richtige Reifendruck auf den Sandstraßen ist ebenfalls wichtig, um eine gute Straßenlage zu gewähren. Prüfen Sie bitte den Druck der Reifen regelmäßig an den Tankstellen und halten ihn auf dem im Fahrzeugschein bzw. dem von Hersteller angegebenen Reifendruck. Neben dem Druck überprüfen Sie bitte zwischendurch auch das Motoröl sowie Kühlwasser. Diese am besten an den Lodges bzw. Gästefarmen auf denen Sie übernachten damit das Fahrzeug zur Überprüfung abgekühlt ist.
nach oben

Straßensperren

In der Nähe von größeren Städten gibt es auch mal Straßensperren. Diese sind vielmehr eine Formalität in Namibia, als das es dort ein Problem geben kann, vor allem nicht für Touristen. Halten Sie sich an die oben aufgeführten namibischen Regeln, gibt es keine Schwierigkeiten und einer sicheren Reise durch Namibia steht nichts im Wege. Eine mögliche Straßenbenutzungsgebühr wird von der namibianischen Mietwagenfirma für Fahrzeuge, die aus Namibia kommend in Nachbarländer wie z. B. Botswana oder Südafrika einreisen, gezahlt. Es gibt keine Mautgebühr auf den Straßen von Namibia.
nach oben

Wichtige Dokumente

Für ein von uns angemietet Fahrzeug, sollten Sie folgende Dokumente bei sich führen: Kreditkarte, Zertifikat für das Fahrzeug (von der Mietwagenfirma); Identitätskarte / Reispass; Internationaler Führerschein.

Ein wichtiger Hinweis für Inhaber alter Papier-Führerscheine: In der Regel geht die Beantragung des internationalen Führerscheins sehr schnell, wenn Sie den neuen Karten-EU Führerschein besitzen. Bei den alten Papierführscheinen dauert dies durch die Umschreibung auf den neuen Führerschein ca. 2-3 Wochen, was Sie bitte beachten sollten, wenn Sie noch im Besitzt eines solchen Führerscheines sein sollten.
nach oben

Persönliche Reiseanfrage

Ihre Ansprechpartner

Für Ihre Fragen und Wünschen stehen wir Ihnen persönlich zur Verfügung. Rufen Sie uns an: 04203 43 70 880
Kai Wolfermann
Reiseberatung
E-Mail
Carina Frömming
Namibia Rundreisen
E-Mail
Marcel Rückels
Namibia Selbstfahrerreisen
E-Mail
Sandra Bergmann
Namibia Selbstfahrerreisen
E-Mail
Johanna Numberger
Namibia Familienreisen
E-Mail