Namibia und Südafrika Rundreise



Reisebeschreibung

Erleben Sie auf dieser Rundreise die landschaftlichen und auch kulturellen Höhepunkte Namibias und Südafrikas. Sie erklimmen die höchsten Dünen der Welt im Sossusvlei, entdecken die Tierwelt des Etosha und Krüger Nationalparks. Sie fahren entlang der berühmten Gardenroute und genießen die Aussicht am Kap der Guten Hoffnung. Freuen Sie sich auf unvergessliche Begegnungen mit den Ureinwohnern Namibias sowie den Bewohnern Südafrikas.

Reisehöhepunkte

  • Die Sossusvlei-Dünen zum Sonnenuntergang
  • Einen Tag bei den San erleben
  • Spaziergang durch einen Galeriewald auf der Gästefarm Etendero
  • Die berühmte Gartenroute
  • Erkundung des letzten noch weitgehend unberührten Urwalds in Südafrika
  • Ganztägige Tierbeobachtungsfahrten im Krüger- & Etosha-Nationalpark
  • Exkursionen im wunderschönen Kapstadt und der Kapregion

Reiseverlauf

1. Tag: Abreise nach Namibia

Mit der Bahn oder einem Zubringerflug geht es nach München zum Flughafen. Von hier fliegen Sie über Nacht nach Johannesburg und weiter nach Windhoek, die Hauptstadt Namibias.

2. Tag: Ankunft in Windhoek

Vormittags kommen Sie hier am Flughafen an und werden dort von Ihrem Reiseleiter begrüßt. Mit einer kurzen Rundfahrt durch Windhoek beginnt Ihre Rundreise durch Namibia und Südafrika. Sie bekommen einen ersten Eindruck der größten Stadt Namibias, aber kleinsten Hauptstadt Afrikas. Lernen Sie den historischen Kern Windhoeks mit der Christuskirche und dem Tintenpalast kennen, der umgeben ist von einem wunderschönen, grünen Garten. Am Nachmittag besuchen Sie die Fraueninitiative mit den Namen Penduka und lernen die Herstellungsweise von Tischdecken und Ähnliches kennen. Anschließend fahren Sie zu Ihrer Unterkunft, dem Londiningi Guest House, welches in einem ruhigen Teil des beschaulich wirkenden Windhoeks liegt. Das Londiningi Guest House bietet seinen Gästen in 10 Zimmern Platz, die individuell eingerichtet und mit namibischer Kunst dekoriert sind. In Handarbeit sind Handtücher und Bettwäsche von Frauen eines lokalen Selbsthilfeprojekts hergestellt. Auf der Terrasse, von der Sie einen schönen Blick in den Garten haben, und am Pool unter den schattigen Bäumen können Sie sich herrlich entspannen. Abends erwartet Sie ein Begrüßungsdinner in einem typisch afrikanischen Restaurant mit namibischen Spezialitäten. (-/-/A)

Kategorie Vista B: Londiningi Guesthouse

3. Tag: Die höchsten Dünen der Welt

Heute fahren Sie zum Spreetshoogte-Pass von dem Sie einen spektakulären Blick über die weite Wüste haben. Über den Remhoogte-Pass fahren Sie weiter zu den höchsten Dünen der Welt des Sossusvleis im Namib-Naukluft-Park, die zum UNESCO-Weltnaturerbe gehören. Die noch fünf Kilometer entfernte Pfanne (Vlei) ist nur über Sandwege zu erreichen, so dass Sie in Allradfahrzeuge umsteigen. Am Sossusvlei angekommen, wandern Sie durch die gigantischen Dünen und können auch eine der bis zu 350 m hohen Sandberge besteigen. Im Dead Vlei sehen Sie bizarre, über 500 Jahre alte und abgestorbene Akazien. Den Sonnenuntergang im Sossusvlei zu erleben ist einmalig. Es erwartet Sie ein beeindruckendes Farbspiel in einer friedvollen Atmosphäre. Anschließend fahren Sie zum Desert Quiver Camp, Ihrer heutigen Unterkunft. Von hier aus haben Sie einen wunderschönen Ausblick auf die Namib-Wüste und befinden sich somit in einer einzigartigen Landschaft. Sie nächtigen in den eleganten und modernen Chalets der Lodge und können sich zudem im hauseigenen Swimmingpool entspannen. (F/-/-)

Kategorie Vista B: Desert Quiver Camp

4. Tag: Küstenstädtchen Swakopmund

Durch den Namib-Naukluft-Park geht es an die Atlantikküste. Ihr erstes Ziel ist Walvis Bay, ein kleines Hafenstädtchen mit einer Lagune welche ein absolutes Vogelparadies ist. Sehen Sie mit ein wenig Glück hunderte Flamingos und Pelikane. Vielleicht sogar Wale, die sich seit kurzem wieder während des namibischen Frühlings (September und Oktober), hier aufhalten. Anschließend fahren Sie zwischen Meer und Dünen nach Swakopmund, wo Sie am Nachmittag ankommen. Sie unternehmen einen Spaziergang durch die Stadt, in der noch viel an die Zeit als deutsche Kolonie erinnert. Die heutige Nacht verbringen SIe in dem Hotel Zum Kaiser, welches sich direkt im historischen Kern der Stadt befindet. Von der Dachterrasse des Hotels aus könenn Sie einen tollen Panoramablick über die Stadt und den Atlantik genießen. (F/-/-)

Kategorie Vista B: Hotel Zum Kaiser

5. Tag: Ins Erongogebirge

Am Vormittag haben Sie die Möglichkeit Ausflüge in der Umgebung Swakopmunds zu unternehmen, bevor Sie Ihre Rundreise weiter nach Omaruru führt. Optional können Sie an einer Fahrt mit dem Katamaran in der Walvis Bay teilnehmen, während der Sie Delphine, Robben und viele Seevögel sehen. Je nach dem zu welcher Jahreszeit Sie in Namibia sind, können Sie sogar Wale, Mondfische (Mola Mola) und sogar Ledernackenschildkröten beobachten. Um die Mittagszeit geht es weiter an dem Erongogebirge vorbei ins Landesinnere. Ihr Ziel ist die im Südwesten von Omaruru gelegene Gästefarm Omandumba, die ein idealer Zwischenstopp auf dem Weg in den Etosha Nationalpark ist. Die gemütlichen Zimmer sind im typischen Farmstil eingerichtet, sodass Sie sich hier serh wohl fühlen werden. (F/-/A)

Kategorie Vista B: Gästefarm Omandumba

6. Tag: Zu Gast bei den San

Freuen Sie sich auf einen ereignisreichen Tag im Historic Living Village der Xao-o Ju/Hoansi Ga, welches das Leben der Ju/Hoansi San heißt. Das historische San Dorf ist wie eine frühere Nomadensiedlung der Buschmänner, wie die San bei den weißen Einwanderern genannt wurden, erbaut und vermittelt Ihnen einen Eindruck des Alltags der San. Die San ist das älteste Volk Namibias und sind seit ca. 20.000 Jahre im Süden Afrikas zu Hause. In dem Dorf lernen Sie wie man Feuer macht, den filigranen Schmuck und Seile herstellt und Fallen legt. Probieren Sie sich mit Pfeil und Bogen und lernen Sie die traditionellen Tänze und Spiele dieses Naturvolks. Sie übernachten in dem Etosha Village, welches direkt am Etosha Nationalpark liegt. Die geräumigen Bungalows sind im Stil eines afrikanischen Dorfes angeordnet und bieten durch ihre große Fensterfront einen unglaublichen Blick in die Natur. (F/M/A)

Kategorie Vista B: Etosha Village

7. Tag: Zum Etosha Nationalpark

Am Morgen beginnen SIe Ihre ganztägige Pirschfahrt durch den Etosha-Nationalpark, um die vielfältige Tierwelt des Parks zu erkunden. An den Wasserlöchern, die Namen wie Gemsbokvlakte und Olifantsbad tragen, können Sie Herden von Antilopen und Elefanten beobachten. Mit etwas Glück können Sie auch Löwen und Leoparden sichten. An den Wasserloch mit dem Namen Olifantsbad haben SIe sogar die Möglichkeit aus dem Fahrzeug zu steigen. Sie fahren auch entlang der riesigen Salzpfanne, die das Herzstück des Nationalparks ist. Die Hitze erzeugt hier einzigartige Luftspiegelungen und gibt zusammen mit den vorbeiziehenden Tierherden ein tolles Schauspiel.Danach kehren Sie zu Ihrer Unterkunft, dem Etosha Village, zurück.  (F/-/A)

Kategorie Vista B: Etosha Village

8. Tag: Pirschfahrt im Etosha Nationalpark

Heute unternehmen Sie erneut aufregende Tierbeobachtungsfahrten im Etosha Nationalpark. Der Park umfasst 22.000 km² und an den verschiedenen Wasserlöchern können Sie auch heute Giraffen, Elefanten, Nashörner, verschiedene Arten von Antilopen, Löwen, Leoparden und viele andere Raubtiere sehen. Der Etosha Nationalpark ist bekannt für die verschiedenen Antilopenarten, wie die Elandantilope, welche die größte Antilope ist oder das Damara-Dikdik, die kleinste Antilopenart. Am Nachmittag kommen Sie dann in Ihrer Unterkunft an, wo der Pool nach diesem ereignisreichen Tag schon auf Sie wartet. Sie sind zwei Nächt auf der Gabus Game Ranch zu Gast. Von Ihrem modernen Zimmer können Sie einen tollen Blick auf die Wasserstelle genießen und haben somit von Ihrem Fenster aus die Möglichkeit Tiere zu beobachten. (F/-/A)

Kategorie Vista D: Gabus Game Ranch

9. Tag: Die Otavi-Berge

Heute erkunden Sie zu Fuß die Umgebung und entdecken bei eine zweistündigen Wanderung zahlreiche interessante Felsformationen. In diesem Gebiet leben viele verschiedene Vogelarten, die Sie oftmals in den Bäumen erspähen können. Gegen Mittag kehren Sie dann zu Ihrer Unterkunft zurück, wo bereits der Pool Ihrer Lodge auf Sie wartet. Danach geht es für Sie auf eine anderthalb- bis zweistündige Safari im offenen Geländewagen, die auf dem Geländer der Farm stattfindet. Dort habe Sie die Möglichkeit Giraffen und unterschiedliche Antilopen zu sichten. (F/-/A)

Kategorie Vista D: Gabus Game Ranch

 

10. Tag: Fahrt von Otavi nach WIndhoek

Das heutige Ziel Ihrer Rundreise ist die Hauptstadt Namibias, Windhoek. Dort haben Sie den Tag zur freien Verfügung und können die Zeit nutzen, um einen Stadtbummel zu unternehmen. Zudem haben Sie dort Gelegenheit namibianische Souvenirs für die Daheimgebliebenen zu erwerben. Nachmittags kommen Sie dann in Ihrer Unterkunft, der Ondekaremba Gästefarm, an. Die Zimmer haben jeweils eine eigene Terrasse und bieten durch Ihre afrikanisch-rustikale Inneneinrichtung ein einmaliges Flair. Zudem verwöhnt Sie die dazugehörige Bar und das Restaurants mit schmackhaften Köstlichkeiten und leckeren Drinks. (F/-/A)

Kategorie Vista D: Gästefarm Ondekaremba

11. Tag: Nach Johannesburg

Früh am Morgen fliegen Sie vom Flughafen Windhoek nach Johannesburg. Hier angekommen, begrüßt Sie Ihr Reiseleiter und durch das schöne Mpumalanga fahren Sie Richtung Krüger Nationalpark. Auf dem Long-Tom-Pass liegt die Misty Mountain Lodge, von der Sie den Blick auf die umliegenden Berge genießen können und ein erfrischendes Bad im Pool Sie erwartet. Am Nachmittag machen Sie einen Spaziergang entlang des Flusses. Eineinhalb Stunden erkunden Sie die Umgebung der Lodge, bevor Sie den Tag gemütlich während des Sonnenuntergangs ausklingen lassen. (FP/-/A) 

Kategorie Vista B: Misty Mountain Lodge

12. Tag: Panamaroute bis zum Krüger Nationalpark

Weiter geht die Rundreise in die Umgebung der Mac-Mac-Fälle, zu denen Sie einen Spaziergang unternehmen. Die 56 Meter hohen Fälle geben ein beeindruckendes Naturschauspiel. Vom God´s Window wandern Sie weiter bis zum Regenwald. Anschließend fahren Sie über die bekannte Panorama Route und kommen unter anderem an bizzarren, zylinderförmigen Felslöchern vorbei, den Bourke´s Luck Potholes, die der Fluss in den Stein gegraben hat. Kurze Zeit später erreichen Sie die 800 Meter tiefe Schlucht des Blyde River Canyon. Hier unternehmen Sie einen Spaziergang während dem Sie einen tollen Blick in die Schlucht und auf die Gipfel der Three Rondavels Berge haben. Am Nachmittag erreichen Sie dann den Krüger Nationalpark, wo Sie in der Bongami Mountain Lodge zwei Nächet verbringen werden. Die Lodge befindet sich auf einer Anhöhe, sodass Sie von dort aus einen spektakulären Blick auf die umliegende Landschaft haben. Nicht weit entfernt von Ihrer Unterkunft existieren über 250 Felsmalereien der Bevölkerungsgruppe der San, die Sie bereits zu einem früheren Zeitpunkt besucht haben.  (F/-/-)

Kategorie Vista D: Bongani Mountain Lodge

13. Tag: Der Krüger Nationalpark

Mit einem englischssprachigen Ranger und Ihrem Reiseleiter gehen Sie heute im Süden des Krüger Nationalparks auf Safari. Mit etwas Glück sehen Sie vom Geländewagen Zebras, Gnus, Warzenschweine und die Vertreter der Big Five. Am Nachmittag kehren Sie dann wieder in Ihre Unterkunft zurück. (F/-/A)

Kategorie Vista D: Bongani Mountain Lodge

14. Tag: Mthethomusha Game Reserve & Flug nach Kapstadt

Morgens unternehmen Sie eine eineinhalbstündige Wanderung durch das Game Reserve, während der Ihnen Ihr Safariführer die Pflanzen und Insekten des Reservats zeigt. Nach der Erkundungstour fahren Sie nach Johannesburg und fliegen nach Kapstadt. Hier beziehen Sie Ihre Zimmer im Cape Riviera Guesthouse, welches am Fuße des weltbekannten Tafelbergs liegt. Von  Ihrer Unterkunft aus können Sie auf Kapstadt und das Meer blicken. (F/-/-)

Kategorie Vista D: Cape Riviera Guesthouse

15. Tag: Das Kap der Guten Hoffnung

Über die kurvige Küstenstraße erreichen Sie das Kap der Guten Hoffung. Unterwegs unternehmen Sie eine halbstündige Bootsfahrt nach Duiker Island und sehen die Kap Seerobben. Im Naturreservat des Table-Mountain-Nationalpark unternehmen Sie eine ein-nis zweistündige Wanderung an deren Ende Sie mit der einzigartigen Aussicht am Cape Point belohnt werden. Während der Rückfahrt machen Sie noch einmal einen Stopp um in der Nähe von Simons Town die Pinguinkolonie zu besuchen. Gegen Abend haben Sie noch die Möglichkeit der Victoria & Alfred Waterfront mit ihren unzähligen Restaurants und Flohmärkten einen Besuch abzustatten.  (F/-/-)

Kategorie Vista D: Cape Riviera Guesthouse

16. Tag: Tafelberg & Stellenbosch

Bei guten Wetter fahren Sie bereits morgens mit der Seilbahn auf den Tafelberg. Oben angekommen, können Sie einen unglaublichen Ausblick auf die Stadt und das Meer genießen. Weiter geht es danach für Sie nach Stellenbosch. wo Sie einen entspannten Spaziergang tätigen werden. Nachmittags statten Sie dem Weingut Delheim einen Besuch ab. Dort werden Ihnen die faszinierenden Weinberge und die Keller des Weinguts gezeigt. Zudem darf am Ende eine Kostprobe natürlich nicht fehlen (inkl.)! Danach kehren Sie in Ihre Unterkunft, der Cascade Country Manor, ein. Diese verfügt über ein großflächiges Grundstück mit kleinem Wasserfall, von wo aus Sie einen tollen Blick auf die Paarl Weinberge und eine Gebirgskette haben. (F/-/-)

Kategorie Vista D: Cascade Country Manor

17. Tag: Paarl & Oudtshoorn

Am Morgen fahren Sie durch die Klein-Karoo entlang der berühmten Route 62. Sie erreichen Ladismith, wo Sie eine kleine Schule besuchen und Einblicke in das alltägliche Leben der Bewohner der Karoo kennen lernen (Hinweis: Der Besuch der Grundschule kann nicht garantiert werden, so fällt der Besuch während der Schulferien zum Beispiel aus). Weiter geht es über die Route 62 in die Stadt Oudtshoorn. Dort können Sie bei einer geführten Farmtour die Strauße aus der Nähe beobachten. Heute übernachten Sie in dem Mooiplaas Guest House, welches nicht weit entfernt von der Straußenstadt liegt. Die Farm offenbart wunderschöne Ausblicke in die Landschaft. Viljee und Hanlie Keller sind die Besitzer von Mooplais, welches jetzt in der vierten Generation von der Familie Keller geführt wird. Am Abend bekommen Sie ein traditionelles Essen aus der Karoo serviert. (F/-/A)


Kategorie Vista D: Mooiplaas Guest House

 

18. Tag: Die Garden Route bis Knysna 

An dem heutigen Morgen beginnen Sie Ihre Fahrt über den Outeniqua- Pass entlang der Garden Route. Diese Strecke zählt zu den schönsten Küstenabschnitten von Südafrika, sodass eine fasziniernde Landschaft auf Sie wartet. Am frühen Nachmittag erreichen Sie den Ort Knysna, der in einer riesigen Lagune umgeben von großen Sandsteinfelsen liegt. Einen wunderschönen Blick auf die Lagune, die hier in den Indischen Ozean fließt, haben Sie von dem Aussichtspunkt Eastern Head. Gegen Mittag kommen Sie dann an der Plettenberg Bay mit seinen traumhaften Sandstränden an. Danach besuchen Sie in diesem Ort die Qolweni-Township mit einem zusätzlichen lokalen Führer, der Ihnen eine Einblick in das dortige Leben gewährt. Ihre Unterkunft ist heute die Redbourne Lodge, die sich in Plettenberg Bay befindet. Die Zimmer der Unterkunft sind modern eingerichtet und verfügen auch über eine Fußbodenheizung und eine Verande mit tollen Blick in das Piesang-Tal.   (F/-/-) 


Kategorie Vista D: Redbourne Lodge 

19. Tag: Tsitsikamma Nationalpark

Den Vormittag können Sie dafür nutzen, um in der Lagune von Plettenberg Bay zu baden. Danach durchqueren Sie den noch nahezu unberührten Urwald von Südafrika und fahren vorbei an großflächigen Farmen und seltenen Pflanzen. Auf dem Weg in den schönsten Nationalpark der Garden Route, legen Sie einen Stopp am Big Tree, einem Outeniqua- Gelbholzbaum, ein. Anschließend erreichen Sie den Tsitsikamma-Nationalpark, in dem Sie eine Wanderung an der Steilküste machen. Von einer Hängebrücke haben Sie einen spektakulären Blick auf die Schlucht des Storms River Mouth. Am Abend kehren Sie in Ihre Unterkunft zurück. (F/-/-)


Kategorie Vista D: Redbourne Lodge

20. Tag: Abschied nehmen

Bereits am Vormittag fahren Sie von Plettenberg Bay nach Port Elizabeth zum Flughafen. Am Nachmittag erfolgt Ihr Rückflug nach Johannesburg und von dort aus geht es für Sie zurück nach Deutschland. (F/-/-)

21. Tag: Ankunft in Deutschland

Am Morgen kommen Sie wieder in München an und setzen individuell Ihre Heimreise fort.

Preise & Leistungen

Termine & Preise

Preise pro Person im Doppelzimmer (DZ):

03.03.2018 - 23.03.20184.699,- Euro
07.04.2018 – 27.04.20184.699,- Euro
04.08.2018 – 24.08.20184.899,- Euro
01.09.2018 – 21.09.20184.999,- Euro
29.09.2018 – 19.10.20185.199,- Euro
27.10.2018 – 16.11.20185.199,- Euro
03.11.2018 – 23.11.20185.199,- Euro
08.12.2018 – 28.12.20184.899,- Euro
02.03.2019 – 22.03.20194.799,- Euro
16.03.2019 – 05.04.20194.799,- Euro
06.04.2019 – 26.04.20194.799,- Euro

Teilnehmerzahlen

Mindestteilnehmerzahl: 4 Gäste*
Maximale Teilnehmerzahl: 12 Gäste

Mindestteilnehmerzahl

TerraVista-Erlebnisreisen kann von der Reise bis zwei Wochen vor Reisebeginn zurücktreten, wenn die in der Reiseausschreibung konkret angegebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Sollte es tatsächlich mal dazu kommen, werden Sie direkt von uns informiert. Den eingezahlten Reisepreis erstattet Ihnen TerraVista selbstverständlich direkt zurück. Bitte beachten Sie dazu auch unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

TerraVista kann von der Reise bis zwei Wochen vor Reisebeginn zurücktreten, wenn die in der Reiseausschreibung konkret angegebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Sollte es tatsächlich mal dazu kommen, werden Sie direkt von uns informiert. Den eingezahlten Reisepreis erstattet Ihnen TerraVista selbstverständlich direkt zurück. Bitte beachten Sie dazu auch unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

Im Reisepreis enthaltene Leistungen

  • Linienflug mit South African Airways von München nach Windhoek und zurück von Port Elizabeth
  • Regional- bzw. Inlandsflug mit South African Airways: Windhoek–Johannesburg und Johannesburg–Kapstad
  • Rail and Fly Service; deutschlandweit vom Wunschbahnhof im ICE in der 2. Klasse 
  • Deutsch sprechende einheimische Reiseleitung
  • Übernachtungen in Gästefarmen, Lodges und Hotels landestypischer guter Mittelklasse (Falls einzelne der genannten Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative gebucht.)
  • Reiseminibus/Safaribus mit Klimaanlage
  • Täglich Frühstück, 1 x Mittagessen, 12 x Abendessen, 1 x Weinprobe
  • 2 Safaris im Etosha -NP, 2 Safaris im offenen Geländewagen: auf dem Gelände der Gabus Game Ranch und im Krüger Nationalpark, 1 Safari zu Fuß im Mthethomusha Game Reserve
  • Audienz bei den Frauen von penduka
  • Eindrücke dammeln in der Qolweni-Township
  • Kinder zum Lächeln bringen in der Grundschule Amalienstein
  • Gasthörer sein bei der Fieldband von Plettenberg Bay
  • Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Im Reisepreis nicht enthaltene Leistungen

  • Persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
  • Anschlussflug mit Lufthansa oder Air Berlin ab/bis Hamburg
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Extra Mahlzeiten und Getränke
  • Reiseversicherung  (wie empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Elvia/Allianz-Gruppe)

Hinweis:

  • Alle kalkulierten Raten sind Veränderungen durch Erhöhungen in Regierungsabgaben, Steuern, Eintrittsgebühren oder unerwarteten Leistungsträger Erhöhungen unterworfen.

  •  

    Dies ist ein Direktkundenangebot.

  • Diese Reise wird durch einen Partnerveranstalter durchgeführt. Bitte sehen Sie hierzu unsere AGB Pkt. 15.2.

  • Falls einmal genannte Unterkünfte nicht verfügbar sein sollten, wird eine möglichst gleichwertige Alternative für unsere Gäste reserviert.

  • Bei den angegebenen Fahrzeiten handelt es sich um die reine Fahrtdauer. Pausen und Fotostopps bleiben unberücksichtigt.

  • Gepäckbeschränkung 23 kg, keine Hartschalenkoffer

     

    * TerraVista kann von der Reise bis 28 Tage vor Reisebeginn zurücktreten, wenn die in der Reiseausschreibung konkret angegebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Sollte es tatsächlich mal dazu kommen, werden Sie direkt von uns informiert. Den eingezahlten Reisepreis erstattet Ihnen TerraVista selbstverständlich direkt zurück. Bitte beachten Sie dazu auch unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Unverbindliche Reiseanfrage





* Bitte ausfüllen

Ihre Ansprechpartner

Für Ihre Fragen und Wünschen stehen wir Ihnen persönlich zur Verfügung. Rufen Sie uns an:
04203 43 70 880
Christina Hilmer
Reiseberatung
eMail