Mit dem Wüstenexpress durch Namibia



Reisebeschreibung

Entdecken Sie die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt Namibias während einer besonderen Reise. Mit dem Wüstenexpress entdecken Sie die höchsten Dünen der Welt im Sossusvlei, durchfahren das Diamantensperrgebiet und lernen Swakopmund an der Atlantikküste kennen. Im Etosha Nationalpark gehen Sie auf die Pirsch und erkunden eines der vielfältigsten Naturschutzgebiete der Welt. Außerdem bekommen Sie einen Einblick in den Alltag der Damara-Schulkinder und lernen das Leben in einem Township kennen. Die sagenhaften Buschmannzeichnungen können Sie im Damaraland bewundern. Freuen Sie sich auf unvergessliche Erlebnisse in Namibia.

Reisehöhepunkte

  • Fish River Canyon – der zweitgrößte Canyon der Welt
  • Naturwunder Namibwüste
  • Diamentensperrgebiet
  • Der bizarre Köcherbaumwald
  • Pirschfahrten im Etosha Nationalpark
  • Sternenkunde unter dem Kreuz des Südens
  • Ausflug nach Katutura mit Besuch eines traditionellen Marktes und des Penduka-Frauenprojekts
  • Übernachtung in schönen Safari-Lodges & an Bord des Desert Express

Reiseverlauf

1. Tag: Flug nach Namibia

Abends Abflug von Frankfurt.

2. Tag: Ankunft in Windhoek

Über Johannesburg erreichen Sie Windhoek, wo Sie von Ihrem Reiseleiter begrüßt werden. Windhoek, die Haupstadt Namibias und kleinste Hauptstadt Afrikas, liegt auf über 1.600 Meter und ist umgeben von dem tollen Panorama des Khoma-Hochlandes. Sie verbringen Ihre erste Nacht in Namibia in einer wunderschönen Lodge, wo Sie sich von Ihrer Anreise erholen und Ihre Umgebung genießen können. (-/-/A)

3. Tag: Ihre Reise mit dem Wüstenexpress beginnt

Während einer Stadtrundfahrt in Windhoek lernen Sie die kontrastreiche Stadt kennen. Besichtigen Sie die kolonialen Gebäude aus wilhelminischer Zeit und bekommen Sie einen Einblick in das Leben im Villenviertel Ludwigsdorf und in das Leben im Township Katatura. Hier besuchen Sie auch ein Selbsthilfe-Projekt für Frauen sowie einen traditionellen Markt. Anschließend beginnt Ihre Sonderzugreise mit dem Wüstenexpress durch Namibia. Am historischen Bahnhof von Windhoek steigen Sie ein und Sie verlassen Richtung Süden durch das Auas Gebirge die Stadt. Bei einem Glas Wein oder einem erfrischendem Windhoek-Lager genießen Sie den Ausblick in die namibische Landschaft. Vor dem Abendessen erfahren Sie während eines kurzweiligen Vortrags viele interessante Details zu Ihrer Reise und über Namibia. (F/M/A)

4. Tag: Das Naturwunder Fisch River Canyon

Sie erreichen die Station Holoog mitten im wilden Namibia. Hier stehen Busse für Sie bereit mit denen Sie durch die Halbwüste zum zweitgrößten Canyon der Welt fahren. Der Fishriver Canyon ist einer der absoluten Naturhöhepunkte Namibias. Während einer Wanderung erleben Sie unvergessliche Ausblicke in die 160 Kilometer lange und 500 Meter tiefe Schlucht. Am Nachmittag fährt der Wüstenexpress weiter Richtung Norden durch die äußere Kalahari. (F/M/A)

5. Tag: Durch das Diamantensperrgebiet nach Lüderitz

Am Morgen erreichen Sie die Zugstation Aus, wo die Bahnstrecke der Lüderitz-Eisenbahn endet. Aber hier ist die Strecke vom Sand der Wüste bedeckt, soll aber in Zukunft bis zum Atlantik befahrbar sein. Aus ist berühmt für die sagenumwobenen Wüstenpferde, vielleicht haben Sie ja das Glück und sehen die Nachkommen der deutschen Schutztruppen-Pferde aus der Kolonialzeit. Ca. 10 Kilometer von der Atlantikküste entfernt fand man 1908 in Kolmanskop beim Bau einer Schmalspurbahn die ersten Diamanten in Namibia. Dieser Fund führte zu einem rasant ansteigenden Wohlstand dieser Region, der allerdings nur ein paar Jahrzehnte anhielt. In den 50er Jahren verließen die letzten Bewohner von Kolmanskop und seitdem verwandelte sich der Ort in eine Geisterstadt. Sie unternehmen einen Spaziergang durch die Ruinen, die fast in den Sandbergen der Namib versinken. Von Kolmanskop ist es nur eine kurze Fahrt durch das Diamantensperrgebiet bis nach Lüderitz an die Küste. Lüderitz ist die älteste deutsche Siedlung in Namibia und wurde nach dem Kaufmann Adolf Lüderitz aus Bremen benannt, der in den 1880er Jahren als erster Deutscher Land von den hier heimischen Nama erwarb. Als die Förderung von Diamanten weiter in den Süden, in die für die Öffentlichkeit nicht zugängliche Region um Oranjemund gelegt wurde, endete auch in Lüderitz der Diamantenrausch. Nicht viele Touristen kommen in die Gegend um Lüderitz, so dass es den Charme eines verschlafenen Städtchens bewahrt hat. Besichtigen Sie die auf Felsen gebauten Gebäude, wie die Felsenkirche und das Goerke Haus. Mit dem Bus erkunden Sie die Lüderitz-Halbinsel und fahren zum bis zum Diaz-Kreuz, dessen Original von dem portugiesischen Seefahrer Bartholomäus Diaz hier aufgestellt wurde. Während einer Bootsfahrt durch die Lüderitzbucht können Sie Delfine und Pinguine beobachten. Anschließend fahren Sie zurück nach Lüderitz, zu Ihrer Unterkunft, einem First-Class-Hotel. (F/M/A)

6. Tag: Der bizarre Köcherbaumwald

Es geht es zurück ins Landesinnere bis nach Aus, wo Sie wieder an Bord des Wüstenexpress gehen. Vor Sonnenuntergang erreichen Sie Keetmanshoop und Sie machen einen kurzen Ausflug in den bizarren Köcherbaumwald. (F/M/A)

7. Tag: Von Mariental in die Namibwüste

Am Morgen erreichen Sie Mariental, wo Sie mit kleinem Gepäck von Bord des Wüstenexpress gehen und mit dem Bus zu Ihrer Lodge fahren. In dem Ort Maltahöhe machen Sie eine Pause und es erwartet Sie ein Frühstück mit selbstgebackenem Brot. In Ihrer Lodge genießen Sie die nächsten zwei Tage die Weiten der Namib, welche die älteste Wüste der Welt. Einmalig ist es, den funkelnden Sternenhimmel in der Nacht zu beobachten. (F/M/A)

8. Tag: Das weltbekannte Sossusvlei

Am frühen Morgen unternehmen Sie einen Ausflug zu den höchsten Dünen der Welt im Sossusvlei. Sie steigen die Düne 45, die bekannteste der Riesen-Dünen, hinauf und genießen einen unglaublichen Blick über das Sandmeer. Weiter fahren Sie in die riesige Lehmboden-Senke, die bei ausreichend Regen vom Tsauchab-Fluss geflutet wird. Nach diesem Naturerlebnis erreichen Sie den Sesriem-Canyon. Über viele Millionen von Jahren grub sich der Tsauchab-Fluss durch die Sandschichten und schuf diese beeindruckende Landschaft. Am frühen Abend unternehmen Sie eine Fahrt in den Sonnenuntergang durch die Wüste (Ausflugspaket). (F/M/A)

9. Tag: An der Atlantikküste in Walvis Bay und Swakopmund

Durch den Namib-Naukluft-Park erreichen Sie nach einer ca. fünfstündigen Fahrt mit dem Bus auf einer Schotterpiste den Atlantik. Unterwegs halten Sie immer wieder um tolle Fotos von der Landschaft, wie dem Gaub-Pass und dem Kuiseb Canyon, zu schießen. Sie erreichen Walvis Bay, welches bis 1994 eine südafrikanische Enklave war. Hier treffen der kalte Atlantik und die Sandmengen der Namib aufeinander. Mit etwas Glück können Sie in der Bucht Flamingos und Pelikane beobachten. Entlang der Küste fahren Sie bis nach Swakopmund, welches noch sehr an die deutsche Kolonialzeit erinnert. Sehen Sie das Hohenzollernhaus, das Alte Amtsgericht und das Brauhaus. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Bummel auf der Uferpromenade bevor Sie am Abend wieder an Bord des Wüstenexpress gehen. (F/-/A)

10. Tag: Die beeindruckende Spitzkoppe

Sie verlassen früh morgens Swakopmund und fahren Richtung Osten zurück ins Landesinnere. Genießen Sie die Aussicht auf die Sanddünen, die während des Sonnenaufgangs in mystischen Nebel getaucht sind. 1902 wurde die Bahnstrecke zwischen Swakopmund und Windhoek fertig gestellt und ist eine der ältesten Namibias. Ihr Zug macht bei Usako einen Stopp, damit Sie einen Ausflug zur 1.700 Meter hohen Spitzkoppe unternehmen können (Ausflugspaket). Gewaltige Granitblöcke und Akazien prägen die Region hier. In Bushman´s Paradise haben Sie die Möglichkeit hunderte Jahre alte Zeichnungen der San, die Ureinwohner des südlichen Afrikas, in den Felsen zu bewundern. Während des Besuchs einer Schule bekommen Sie einen Einblick in den Alltag der hier lebenden Kinder (außer in den Schulferien). Anschließend fahren Sie mit dem Bus zurück zum Zug und Sie fahren Richtung Otjiwarongo gen Norden. An Bord können Sie an einer Biltong-Probe teilnehmen um die verschiedenen Arten des beliebten Trockenfleisches kennen zu lernen. (F/M/A)

11. Tag: Der tierreiche Etosha Nationalpark

Nachdem der Wüstenexpress das Otavi-Hochland hinter sich gelassen hat, erreichen Sie morgens in Richtung Angola die Station KM 72. Von hier aus dauert es nicht mehr lang zu der Safari-Lodge, wo Sie die nächsten zwei Nächte zu Gast sind. Schon bei Ihrer ersten Pirschfahrt können Sie Elefanten, Gnus, Löwen und andere Tiere im Etosha Nationalpark beobachten. Das Herz einer der vielfältigsten Nationalparks ist die Etosha Salzpfanne „Platz des trockenen Wassers“. In der Mittagshitze können Sie hier einzigartige Luftspiegelungen beobachten und an den Wasserstellen begegnen Sie den tierischen Bewohner des Etoshas. (F/M/A)

12. Tag: Auf Safari im Etosha Nationalpark

Am Vormittag können Sie eine Pirschfahrt im offenen Fahrzeug durch den Etosha Nationalpark unternehmen (Ausflugspaket). Freuen Sie sich auf tolle Beobachtungen an den Wasserlöchern des Parks. Entspannen Sie am Nachmittag in der Lodge oder nehmen Sie an einer weiteren Tierbeobachtungsfahrt teil (buchbar vor Ort). (F/M/A)

13. Tag: Das magische Damaraland

Am Morgen unternehmen Sie noch einmal eine Wildbeobachtungsfahrt im Etosha Nationalpark. Anschließend verlassen Sie durch das Namutoni-Tor den Park und Sie gehen wieder an Bord des Wüstenexpress. (F/M/A)

14. Tag: Zurück in Windhoek

Ihre Fahrt führt Sie durch private Wild-Farmen und mit etwas Glück können Sie vom Zug aus Giraffen, Springböcke und Strauße beobachten. Der Wüstenexpress fährt in einem gemütlichen Tempo, so dass Sie sogar von Bord aus tolle Fotos machen können. Am späten Nachmittag erreichen Sie wieder Windhoek. Hier nehmen Sie Abschied vom Bordpersonal des Wüstenexpress und werden in das zentral gelegene Hotel an der Flaniermeile Independence Avenue gefahren. Am Abend treffen Sie sich zum Abschiedsessen im Spezialitätenrestaurant. (F/M/A)

15. Tag: Abschied von Namibia

Nutzen Sie den Vormittag um noch einmal durch Windhoek zu bummeln und die letzten Souvenirs zu kaufen. Genießen Sie die besondere Atmosphäre des kontrastreichen Windhoeks, in dem afrikanische und europäische Lebensart aufeinandertreffen. Sie sehen Herero-Frauen in viktorianischer Tracht und junge Mädchen mit kunstvollen Flechtfrisuren neben Farmersfamilien und Jugendliche mit Sonnenbrillen. Am Mittag verabschieden Sie sich von Ihrem Reiseleiter und vom wunderschönen Namibia um über Johannesburg zurück nach Deutschland zu fliegen. (F/-/-)

16. Tag: Ankunft in Frankfurt

Mit tollen Erinnerungen im Gepäck treffen Sie wieder in Deutschland ein.

Preise & Leistungen

Sprechen Sie uns für genaue Termine und Preise gerne an. 

Teilnehmerzahlen

Mindestteilnehmerzahl: 36 Gäste*
Maximale Teilnehmerzahl: 48 Gäste

Mindestteilnehmerzahl

TerraVista-Erlebnisreisen kann von der Reise bis zwei Wochen vor Reisebeginn zurücktreten, wenn die in der Reiseausschreibung konkret angegebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Sollte es tatsächlich mal dazu kommen, werden Sie direkt von uns informiert. Den eingezahlten Reisepreis erstattet Ihnen TerraVista selbstverständlich direkt zurück. Bitte beachten Sie dazu auch unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

TerraVista kann von der Reise bis zwei Wochen vor Reisebeginn zurücktreten, wenn die in der Reiseausschreibung konkret angegebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Sollte es tatsächlich mal dazu kommen, werden Sie direkt von uns informiert. Den eingezahlten Reisepreis erstattet Ihnen TerraVista selbstverständlich direkt zurück. Bitte beachten Sie dazu auch unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

Im Reisepreis enthaltene Leistungen

  • Linienflüge Frankfurt – Windhoek – Frankfurt in der Economy Class
  • Sämtliche Flughafengebühren, Steuern und Luftverkehrsabgabe (in Höhe von derzeit € 295,- pro Person enthalten)
  • Kerosinzuschläge (Stand: Juli 2011)
  • Ständige deutsche Reiseleitung
  • Ein kompetenter deutschsprachiger Reiseleiter für je max. 24 Gäste
  • Deutschsprachiger Arzt an Bord
  • Fahrt mit dem Sonderzug, 5 Nächte im komfortablen 2-Bett-Schlafabteil mit Klimaanlage, Dusche, Schwenk-Waschbecken und WC
  • 1 Übernachtung in einer Lodge bei Windhoek
  • 2 Übernachtungen in einer stilvollen Lodge in der Namibwüste
  • 2 Übernachtungen in einer großzügigen Safari-Lodge am Tor zum Etosha-Nationalpark
  • 1 Übernachtung im First-Class-Hotel in Windhoek
  • Alle Ausflüge und Besichtigungen rein deutschsprachig inklusive Eintrittsgeldern
  • Ausflüge und Transfers in klimatisierten Reisebussen
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen), an Bord des Sonderzuges Vollpension
  • Ausflüge zum Fish River Canyon und zum Köcherbaumwald
  • Spezialitätenessen und Biltongprobe
  • Namib-Naukluft-Nationalpark: die Riesendünen vom Sossusvlei, Sesriem-Canyon und Kuiseb-Canyon
  • Flamingo-Lagune in Walvisbay (saisonal)
  • Stadtrundfahrt in Swakopmund
  • 2 Wildbeobachtungsfahrten im Etosha-Nationalpark per Reisebus
  • Stadtrundfahrt in Windhoek
  • Besuch des Penduka-Projekts und eines traditionellen Markts in Windhoek
  • Unterhaltsame Kurzvorträge
  • Speziell für diese Reise erstellter Landeskundeband, Reiseführer Namibia, Bordbibliothek
  • Gepäckträgerservice ab/bis Flughafen Windhoek
  • Während der Lodge-Aufenthalte bleibt Ihr großes Gepäck jeweils gut behütet im Sonderzug
  • Fahrt mit dem Desert Express auf der historischen Bahnstrecke von Seeheim nach Aus, 1 zusätzliche Übernachtung im komfortablen 2-Bett-Schlafabteil mit Klimaanlage, Dusche, Schwenk-Waschbecken und WC
  • 1 Übernachtung im 4* Hotel in Lüderitz
  • Besichtigung der Geisterstadt Kolmanskop
  • Ausflug über die Lüderitz-Halbinsel
  • Bootsfahrt in der Lüderitzbucht
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Im Reisepreis nicht enthaltene Leistungen

  • Business Class Zuschlag EUR 2.420,- pro Person
  • Ausflugspaket (EUR 175,- pro Person)
  • Trinkgelder
  • Extra Mahlzeiten
  • Getränke
  • Reiseversicherung  (wie empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Elvia/Allianz-Gruppe)

Hinweis:

  • Diese Reise wird durch einen Partnerveranstalter durchgeführt.
    Bitte sehen Sie hierzu unsere AGB § 16.2

Unverbindliche Reiseanfrage





* Bitte ausfüllen

Ihre Ansprechpartner

Für Ihre Fragen und Wünschen stehen wir Ihnen persönlich zur Verfügung. Rufen Sie uns an:
04203 43 70 880
Marcel Rückels
Geschäftsführer & Reiseberatung
eMail
Johanna Numberger
Reiseberatung
eMail