Rundreise durch die Kalahari & Namibwüste



Reisebeschreibung

Auf dieser Reise im südlichen Afrika erleben Sie den Etosha-Nationalpark, das Sossusvlei und den Fish River Canyon in Namibia sowie den Kgalagadi-Transfrontier-Park, das Namaqualand, die Cederberge und Kapstadt in Südafrika.

Reisehöhepunkte

  • Vielfalt und Gegensätze beider Länder
  • Die Dünen am Sossusvlei am Morgen
  • Spaziergang am Ostrand des Fish River Canyon
  • Zu Fuß durch die Augrabies-Schlucht
  • Auf den Spuren vergangener Kulturen in den Cederbergen

Reiseverlauf

1. Tag: Abreise

Mit dem Zug oder dem Flugzeug erreichen Sie den Flughafen in Frankfurt am Main, von dem aus Sie über Nacht nach Namibia fliegen.

2. Tag: Ankunft & Fahrt in die Namib Wüste

Am Morgen kommen Sie in Windhoek am Flughafen an, wo Sie Ihr Reiseleiter empfängt. Sie fahren in die Innenstadt um erst einmal ausgiebig zu frühstücken. Anschließend geht es zum steilen Spreetshoogte Pass, von dem aus Sie einen atemberaubenden Blick auf die Weiten der Wüste haben. Die Fahrt geht weiter über den bekannten Remhoogte-Pass zur Namib Desert Lodge nördlich von Sesriem. Die Lodge liegt auf einer der schönsten Farmen in ganz Namibia am Rand der beeindruckenden Dünenlandschaft. Genießen Sie fantastische Sonnenauf- und –untergänge. Während einer optionalen Fahrt in den Sonnenuntergang zeigen sich die 18 Millionen Jahre alten versteinerten Dünen und die zwei bis drei Millionen Jahre alten Sanddünen von ihrer schönsten Seite. Erleben Sie einen einmaligen Blick auf diese Sandberge. (F/-/A)

Kategorie Vista B: Namib Desert Lodge

3. Tag: Sossusvlei

Noch bevor die Sonne aufgeht, geht es zu den gewaltigen Dünen des Sossusvleis um die friedvolle Atmosphäre in den frühen Morgenstunden hier zu genießen. Die letzten fünf Kilometer vom Parkplatz fahren Sie über Sandwege mit dem Allradshuttle. In der Dünenlandschaft angekommen unternehmen Sie einen Spaziergang und können auch eine der bis zu 350 Meter hohen Dünen besteigen. Im Dead Vlei sehen Sie über 500 Jahre alte abgestorbene Akazien. Ein einmaliger Anblick. Weiter geht es zu Fuß entlang des Sesriem Canyon. Über Nacht sind Sie wieder in der Namib Desert Lodge. (F/P/A)

Kategorie Vista B: Namib Desert Lodge

4. Tag: Tirasberge bei Aus

Durch die schöne Landschaft der Tirasfläche am Rand der Tsarisberge erreichen Sie Aus. Westlich von Aus, in der Wüste, liegt die Lodge Klein-Aus Vista auf einer 10.500 ha großen Farm. Unternehmen Sie am Nachmittag eine Wanderung über die Farm, die unter Naturschutz steht und beobachten Sie Oryx- und Kuduantilopen, Springböcke und Strauße. (F/P/A)

Kategorie Vista B: Klein Aus Vista - Desert Horse Inn

5. Tag: Kolmannskuppe, Lüderitz & Wildpferde

Ihr erstes Ziel ist die ehemalige Diamantenstadt und heutige Geisterstadt Kolmanskop. Von hier aus geht es weiter nach Lüderitz an der Atlantikküste. Lüderitz war das Tor zur Kolonie Deutsch-Südwestafrika und erlebte ab 1908 einen wahren Diamantenrausch. Lüderitz ist vom Jugendstil geprägt. Nachmittags unternehmen Sie eine Buchtenrundfahrt zum Diaz Kreuz, dessen Original von einem portugiesischen Seefahrer aufgestellt wurde. Auf der Rückfahrt zur Lodge machen Sie einen Halt um die legendären Wüstenpferde kennen zu lernen. Zum Sonnenuntergang können Sie optional eine Rundfahrt über die Farm machen. (F/-/A)

Kategorie Vista B: Klein Aus Vista - Desert Horse Inn

6. Tag: Fish River Canyon

Sie erreichen den Fish River Canyon, der der zweitgrößte der Welt ist. Ihre heutige Unterkunft ist das Canyon Roadhouse, welches nur wenige Kilometer vom Eingang zum Fish River Nationalpark entfernt liegt. Am Nachmittag machen Sie einen Ausflug zum Fish River Canyon, eines der Naturwunder Afrikas. Der Canyon entstand durch den Bruch in der geologischen Formation und wurde über Millionen von Jahren ausgewaschen. Spazieren Sie entlang des Randes des Fish River Canyons und erleben Sie einen schönen Sonnenuntergang. Anschließend kehren Sie zum Canon Roadhouse zurück, dessen Restaurant mit einer rustikalen Bar ausgestattet ist und mit antiken Stücken von Autos dekoriert ist. Während Sie sich im Pool erfrischen können Sie über die Landschaft blicken. (F/-/-)

Kategorie Vista B: Canyon Roadhouse

7. Tag: Der Kgalagadi Transfrontier Park

Über Rietfontein erreichen Sie den Kgalagadi Transfrontier Park in Südafrika. Rote Sanddünen und weite Täler prägen die Landschaft der Kalahari, einer Halbwüste mit extremen Temperaturunterschieden. Relativ viel Niederschlag begünstigt eine ausreichende Vegetation, es gibt aber auch tausende Quadratkilometer große Flächen ohne Oberflächenwasser. Trotzdem sind hier viele Tiere und Pflanzen zu finden. Unternehmen Sie optional eine Nachtfahrt und entdecken Sie die Bewohner des Kgalagadi Transfrontier Parks. Sie übernachten in einem Bungalow des Rastlagers Twee Rivieren, welches nahe des Parkeinganges liegt. (F/-/-)

Kategorie Vista B: Twee Rivieren Rastlager

8. Tag: Der Kgalagadi Transfrontier Park

Unternehmen Sie den ganzen Tag über spannende Tierbeobachtungen im Kgalagadi Transfrontier Park, der durch den Zusammenschluss des südafrikanischen Kalahari-Gemsbick-Nationalparks und des Gemsbock- Nationalparks in Botswana entstand. Zahlreiche Dünen und Salzpfannen sind hier zu finden. Entdecken Sie mit ein bisschen Glück die Braune Hyäne, die sich optimal an die trockene Kalahari angepasst hat. Übernachtung im Twee Rivieren Rastlager. (F/-/-)

Kategorie Vista B: Twee Rivieren Rastlager

9. Tag: Der Augrabies-Falls-Nationalpark

Sie fahren zum Augrabies-Falls-Nationalpark. Auf dem Weg treffen Sie immer wieder auf den Oranje Fluss, der die Lebensader der Wüste ist. Mittels Wasserrädern aus Holz werden die Wein- und Pfirsichplantagen entlang Ihres Weges mit dem Wasser aus dem Oranje bewässert. In Augrabies fällt der Fluss 60 Meter in die Tiefe und verläuft weiter die Felswände entlang. Einer Legende nach soll am Fuß des Wasserfalls ein unglaublicher Diamantenschatz liegen. Auf einer Wanderung von eineinhalb bis zwei Stunden entdecken Sie die Augrabies-Schlucht, die von beeindruckenden Granitformationen geprägt ist. Lernen Sie die Tier- und Pflanzenwelt hier kennen. Sie übernachten im Rastlager Augrabies Falls, in dem Ihnen Bungalows zur Verfügung stehen. F

Kategorie Vista B: Augrabies Falls Rastlager

10. Tag: In das Namaqualand

Das Namaqualand besticht durch einen unglaublichen Pflanzenreichtum. Sie unternehmen einen Spaziergang im Goegab-Naturreservat, während dem Sie endemische Sukkulentenarten, wie die „Halbmenschen“ Pachypodium namaquanum bestaunen können, die sich wie Statuen aus der Landschaft erheben. Den Namen erhielt die Pflanze, da Reisende diese aus der Ferne für Menschen hielten. In Springbock inmitten des Namaqualandes liegt Annie´s Cottage. Von Ihrem gemütlichen Zimmer haben Sie direkten Zugang zum Garten und dem Swimmingpool. (F/-/-)

Kategorie Vista B: Annie´s Cottage

11. Tag: Die Cederberge

Ihr Ziel ist Clanwilliam am Rand der Cederberge, die einen beeindruckenden Anblick bieten. Auf einer zweistündigen Wanderung am Nachmittag sehen Sie historische Felszeichnungen und bekommen einen Einblick in das Leben der San. In dem kleinen Ort Clanwilliam übernachten Sie in der gleichnamigen Lodge mitten in der Halbwüste. Luxuriöse Zimmer und ein Garten mit großem Pool erwarten Sie. (F/-/-)

Kategorie Vista B: Clanwilliam Lodge

12. Tag: In das Weinland um Kapstadt

Entlang der Weingüter, Orangen- und Zitronenplantagen fahren Sie Richtung Paarl zum Seidelberg-Weingut. Lernen Sie die Weinkeller des Gutes kennen, welches auch Olivenöl herstellt und in dem sich auch eine Glasmanufaktur befindet. Genießen Sie die ausgezeichneten südafrikanischen Weine während einer Weinprobe. Weiter geht es durch das Weinland am Westkap nach Kapstadt. Sie sind zu Gast in der ruhig gelegenen Villa Lutzi, welche am Hang des Tafelberges liegt und nur wenige Minuten zu Fuß vom Zentrum entfernt liegt. Von hier aus sind es ca. 4 Kilometer bis zu der bekannten Victoria & Alfred Waterfront. Im Schwimmbad der Villa können Sie sich erfrischen. (F/-/-)

Kategorie Vista B: Villa Lutzi

13. Tag: Das Kap der Guten Hoffnung und Simon´s Town

Über die spektakuläre Küstenstraße erreichen Sie das Kap der Guten Hoffnung. Hier unternehmen Sie eine ein- bis zweistündige Wanderung im Cape of Good Hope-Naturreservat am südlichsten Punkt der Kaphalbinsel. Genießen Sie die atemberaubende Aussicht vom Cape Point. Auf der Rückfahrt besuchen Sie die Pinguinkolonie in der Nähe von Simon´s Town um die Brillenpinguine am Boulders Beach beobachten können. Am späten Nachmittag kommen Sie wieder nach Kapstadt und fahren zur Victoria & Alfred Waterfront. (F/-/-)

Kategorie Vista B: Villa Lutzi

14. Tag: Tafelberg und Stadtrundfahrt in Kapstadt

Nach einem reichhaltigen Frühstück fahren Sie mit der Seilbahn auf den Tafelberg (wetterabhängig). Von hier haben Sie aus 1000 Meter Höhe eine tolle Aussicht über die Stadt, das Meer und das Land. Anschließend unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt und lernen unter anderem die Company Gardens von Kapstadt kennen. Die Stadtrundfahrt endet an der Waterfront und Sie können noch einmal durch den alten Hafen schlendern. Am frühen Nachmittag werden Sie zum Flughafen gefahren und fliegen über Windhoek zurück nach Frankfurt am Main. (F/-/-)

15. Tag: Ankunft zu Hause

Am Morgen erreichen Sie Frankfurt am Main, von wo aus Sie weiter nach Hause reisen.

 

Preise & Leistungen

Termine & Preise

Gerne arbeiten wir für Ihre Gruppe ein individuelles Angebot aus. Termine erhalten Sie auf individelle Anfrage. 

Im Reisepreis enthaltene Leistungen

  • Linienflug mit Air Namibia von Frankfurt a.M. nach Windhoek und zurück von Kapstadt
  • Flughafen-, Sicherheitsgebühren und Taxes (ca. 355,- EUR)
  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Reiseminibus mit Klimaanlage
  • Übernachtungen in Gästefarmen, Lodges und Hotels landestypischer guter Mittelklasse. Bei 2 Übernachtungen im Kgalagadi-Transfrontier-Park und 1 Übernachtung im Augrabies-Falls-NP teilen sich jeweils 3 oder 4 Personen einen Bungalow mit 2 Schlafzimmern und einem Bad. (Falls einzelne der genannten Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative gebucht.)
  • Täglich Frühstück, 6 x Abendessen, 1 x Weinprobe
  • 5 Safaris im Tourbus
  • Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder
  • Reiseführer Südliches Afrika, Roman
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Im Reisepreis nicht enthaltene Leistungen

  • Persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
  • Rail and Fly Service; deutschlandweit vom Wunschbahnhof im ICE in der 2. Klasse
    (EUR 59,- pro Person)
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Extra Mahlzeiten
  • Getränke
  • Reiseversicherung (wie empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Elvia/Allianz-Gruppe)

Hinweis:

  • Diese Reise wird durch einen Partnerveranstalter durchgeführt.
    Bitte sehen Sie hierzu unsere AGB § 16.2

Unverbindliche Reiseanfrage





* Bitte ausfüllen

Ihre Ansprechpartner

Für Ihre Fragen und Wünschen stehen wir Ihnen persönlich zur Verfügung. Rufen Sie uns an:
04203 43 70 880
Carina Frömming
Reiseberatung
eMail
Johanna Numberger
Reiseberatung
eMail